Neues Canon imageRUNNER Modul: Sicherer Druck und Kostentransparenz hilft Unternehmen, profitabler zu arbeiten

WIEN, 07. Mai 2009. Canon hat die Funktionen seiner Multifunktionssysteme um das Programm „Sicherer Druck & Kostentransparenz“ erweitert – ein Modul, das speziell für kleine und mittlere Unternehmen oder Abteilungen entwickelt wurde. Mit dieser Funktionserweiterung können Benutzer auf Canon imageRUNNER Systemen im Netzwerk sicherer und bei vollster Kostentransparenz drucken.

Dass diese Funktion erstmals auch ohne Druckserver funktioniert, macht besonders KMUs flexibler und somit effektiver in ihrer Druckabwicklung. Das Modul sorgt für erhöhte Sicherheit und Effizienz beim Drucken, ohne dass dazu in aufwändige Output-Management-Lösungen investiert werden muss. Die durch das System transparent aufgelisteten Druckaufwände können laufend beobachtet und bewertet werden, was langfristig durch Auslastungsoptimierung Kosten und Aufwände zu sparen hilft.

Agieren wie die die Großen
Kleine Unternehmen können damit bei der Dokumentenkontrolle kostengünstig ein Leistungsniveau erreichen, wie es sonst gewöhnlich nur in größeren Unternehmen zu finden ist. Anstatt einen Druckserver zu verwenden, wird die Software direkt auf dem Drucksystem installiert. Kosten für den Kauf und die Wartung eines Servers werden so vermieden. Durch das Einräumen von Zugriffsrechten erhalten Administratoren einen Überblick, wie und von wem ein System eingesetzt wird. Die Kosten der Druckjobs können anschließend per Webbrowser  oder E-Mail-Report verfolgt und ausgewertet werden, um so bisher unbekannte Einsparpotentiale zu erkennen und zu nutzen. Canon hat das Modul „Sicherer Druck & Kostentransparenz“  entwickelt, um KMUs erhöhte Funktionalität in Verbindung mit den Canon Multifunktionssystemen zu bieten. Unternehmen mit bis zu fünf Multifunktionssystemen profitieren damit von erhöhter Kostentransparenz und zusätzlicher Dokumentensicherheit.

Für einen sicheren und effizienten Büroalltag
Im aktuellen wirtschaftlichen Klima müssen Unternehmen ihre Kosten konsequent kontrollieren. Eine zentrale Funktion von „Sicherer Druck & Kostentransparenz“ ist es, Unternehmen dabei zu helfen, die Kosten der Dokumentenverarbeitung über das gesamte Unternehmen hinweg zu reduzieren. Es stellt eine Lösung bereit, mit der Unternehmen die Ausgabekosten für Drucken, Faxen und Kopieren steuern können. Das Modul ermöglicht es zu analysieren, wo Kosten entstehen, und stellt sicher, dass Anwender sich am Canon Multifunktionssystem authentifizieren, um ihre persönlichen Druckaufträge abzurufen. So wird verhindert, dass Ausdrucke im Ausgabefach liegen bleiben.

Thomas Zinner, Strategic Marketing Manager bei Canon Austria, sagt: „Mehr als je zuvor suchen Unternehmen jetzt nach Wegen, unnötige Druckaufträge  einzuschränken und sicherzustellen, dass die Kosten genau kontrolliert werden. Gleichzeitig muss die Sicherheit der Informationen gewährleistet sein. Das neue Canon imageRUNNER Modul versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Bürokosten und die Sicherheit beim Drucken effektiv zu steuern.“

Sicherer Druck durch Benutzerauthentifizierung
Mit der Funktionserweiterung der Canon imageRUNNER Systeme können ebenfalls kleine und mittlere Unternehmen kosteneffektiv die Sicherheit rund um den Druck erhöhen. Als serverloses System ermöglicht das „My Print Anywhere“-Werkzeug  die Ausgabe von Dokumenten auf  jedem im Netzwerk eingebundenen imageRUNNER, auf dem das Modul installiert wurde. Dies verhilft Mitarbeitern zu mehr Flexibilität beim Drucken und sorgt für zusätzliche Dokumentsicherheit, da gewährleistet wird, dass nur autorisierte Nutzer die Dokumente am System abrufen und von dort mitnehmen können. Die Benutzerauthentifizierung  kann auf unterschiedliche Art durchgeführt werden – so beispielsweise durch die Eingabe einer PIN-Nummer oder durch die Verwendung von ID-Karten, mit denen Benutzer das System aktivieren können.

Zinner fährt fort: „Canon investiert weiterhin in sein innovatives Portfolio von Bürolösungen, indem es seine Systeme mit einem hohen Grad an Funktionalität ausstattet. Mit der Einführung des "Sicherer Druck & Kostentransparenz" Moduls können kleinere Unternehmen von verbesserten Sicherheits- und Kostenkontrollfunktionen profitieren, wie sie seit vielen Jahren von großen Unternehmen bereits eingesetzt werden.“

Die Funktionserweiterung „Sicherer Druck & Kostentransparenz“ für Canon imageRUNNER Geräte richtet sich an KMUs und Abteilungen mit bis zu fünf Multifunktionssystemen und bis zu 50 Anwendern. Es wird ab sofort verfügbar sein.

Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten. Stand: Mai 2009

 

Über Canon
Canon ist weltweit der optimale Partner für innovative, bildgebende Technologie und Büroautomation. Das Unternehmen hat sich vom reinen Hardwareproduzenten zum innovativen Anbieter von Druck- und Dokumentmanagementlösungen entwickelt. Canon gehört mit 21,1% Marktanteil* bei Multifunktionsdruckern (Farbsysteme: 21,5% MA*, SW-Systeme: 22% MA*; Tonergeräte mit Seitenabrechnung) zu den führenden Anbietern in Österreich. Bei Large Format Printern (wasserbasierende Tinten) konnte Canon seine Marktanteile auf 25,1%* (2007: 20%) erhöhen, ebenfalls bei digitalen Farbproduktionssystemen (Colour-Press) auf 25,5% MA* (2007: 17,3%). Auch bei Dokumenten-Scannern kam es zu einer Steigerung auf 18,2% Martkanteil* (2007: 14,3%).  Mit Hardware, Software und Dienstleistungen unterstützt Canon Kunden bei der Verbesserung all ihrer Prozesse rund um das Dokumentenmanagement.
* Marktanteile lt. Infosource 2008

Pressekontakt Canon Business Solutions:
Canon Austria GmbH
Karin Baier
Oberlaaer Straße 233
1100 Wien
Telefon: 01 68 0 88-725
E-Mail: karin.baier@canon.at
www.canon.at


ACCEDO Austria GmbH
Sabine Plamberger-Hruza
Löwelstraße 20
1010 Wien
Telefon: 01 533 87 00-13
E-Mail: sabine.plamberger@accedogroup.com 
www.accedogroup.com

Bildhinweis: Für beide Bilder gilt: Copyright by Canon, Abdruck honorarfrei

Bild 1: Canon imageRUNNER C3080i Vorderansicht [JPG, 147 KB]
Bild 2: Canon imageRUNNER C3380i Seitenansicht [JPG, 162 KB]
spacer
					image