Klimaneutral drucken mit neuer Online-Plattform von Canon und ClimatePartner

WIEN, 12. Jänner 2011. Canon, führender Anbieter von Imaging Lösungen und Büroautomation, bietet in Kooperation mit ClimatePartner einen webbasierten Service zur Ermittlung und zum Ausgleich von CO2-Emissionen bei Druckproduktionen im professionellen Digitaldruckbereich an.

Die neue Online-Plattform steht ab sofort unter www.klimaneutraldrucken.at/canon zur Verfügung. Druckereien, die sich auf der neuen Online-Plattform anmelden und dort ihre emissionsrelevanten Daten eingeben, erhalten den individuellen CO2-Fußabdruck ihres Unternehmens. Dieser dient als Ausgangsbasis für die Entwicklung einer Klimaschutzstrategie. Ferner können sämtliche Emissionen für jeden Druckauftrag - von der jeweilige Papiersorte, Format und Grammatur, über den Druckprozess selbst bis hin zum Transport - vollautomatisch berechnet und durch die Unterstützung von anerkannten Klimaschutzprojekten ausgeglichen werden. Diese transparente und nachvollziehbare Vorgehensweise berechtigt zur Verwendung des ClimatePartner-Logos „klimaneutral gedruckt“ mit individueller Zertifikatsnummer. Als erster Kunde von Canon Austria kann das Unternehmen Mail Boxes Etc. (MBE) am Wienerberg auf diese Weise mit seinem digitalen Drucksystem imagePRESS C7000 VP klimaneutrale Druckerzeugnisse produzieren.

Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind fixer Bestandteil der Canon Firmenphilosophie „Kyosei“ (Zusammenleben und Arbeiten für das Gemeinwohl). Seit über einem Jahr engagiert sich Canon Austria auch aktiv im freiwilligen Klimaschutz. So wurden beispielsweise im Rahmen des Projekts „klimaneutral drucken“ gemeinsam mit ClimatePartner weltweit erstmalig alle CO2-Emissionen erfasst, die während des Betriebs eines multifunktionalen Office Drucksystems entstehen – vom Strom- und Tonerverbrauch beim Kunden bis zu den Emissionen, die der Canon Techniker bei Installation und Service verursacht. Der auf diese Weise ermittelte Fußabdruck der modernen imageRUNNER ADVANCE-Multifunktionssysteme wird durch die Investition in „Gold Standard“ Klimaschutzprojekte ausgeglichen. “klimaneutral drucken” wurde mittlerweile erfolgreich von der SGS Austria Controll-Co GmbH zertifiziert und der WWF in Österreich unterstützt das Programm als geeignetes Mittel zur Reduktion von CO2-Emissionen. Wenn Unternehmen mit klimaneutral arbeitenden imageRUNNER ADVANCE Systemen darüber hinaus auch auf klimaneutralem Papier drucken, dann sind diese Ausdrucke vollständig klimaneutral. Als einer der ersten Interessenten setzt Michaela Reitterer, Eigentümerin des kürzlich mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis ausgezeichneten Boutique-Hotels Stadthalle in Wien, ein imageRUNNER ADVANCE Drucksystem von Canon in ihrem Büro ein. Darauf wird nun der Großteil des gesamten Druckaufkommens, wie beispielsweise Gästefragebögen, Informationsdokumente und Briefe für Hotelgäste klimaneutral gedruckt.

„Umweltbewusstsein, Ressourcenschonung und soziale Verantwortung sind für uns nicht bloß moderne Schlagworte, die es zu vermarkten gilt, sondern sie sind Teil der gelebten Firmenphilosophie.“ erklärt Monika Vlaj-Kraxner, Customer & Channel Business Developer für Professional Print bei Canon Austria. „Fast jede Druckerei ist mit dem Thema Ökologie und Umweltschonung konfrontiert, ein ‚Vorbei-gehen‘ ist somit fast nicht mehr möglich. Durch die Kooperation mit ClimatePartner können wir unsere Kunden professionell für die Themen sensibilisieren, die sich durch den Klimawandel ergeben.
Die gemeinsame Online-Plattform ist die Basis für den freiwilligen Beitrag zur nachhaltigen, zukunftsorientierten Entwicklung von Mensch und Umwelt. Sie schafft zudem ideale Voraussetzungen das eigene umweltbewusste Verhalten auch werbewirksam in Szene zu setzen.“ so Vlaj-Kraxner weiter.

„Die Kooperation mit Canon ist ein wichtiger Meilenstein für uns. Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Canon nach der klimaneutral arbeitenden imageRUNNER ADVANCE Serie als nächsten Schritt die neue Online-Plattform zur CO2-Bilanzierung und zur CO2-Kompensation anbieten zu können. Canon stellt für uns einen starken Partner da, der das Thema Klimaschutz ganzheitlich umsetzt und dadurch eine Vorreiterrolle im freiwilligen Klimaschutz einnimmt“ betont DI Dr. Klaus Reisinger, Geschäftsführer von ClimatePartner Austria.


Über Canon: Canon ist weltweit der optimale Partner für innovative, bildgebende Technologie und Büroautomation. Das Unternehmen hat sich vom reinen Hardwareproduzenten zum innovativen Anbieter von Druck- und Dokumentmanagementlösungen entwickelt. Mit Hardware, Software und Dienstleistungen unterstützt Canon Kunden bei der Verbesserung all ihrer Prozesse rund um das Dokumentmanagement.

Canon gehört mit 22,6% Marktanteil* bei Multifunktionsgeräten (imageRUNNER) zu den führenden Anbietern in Österreich (Farbsysteme: 24,3% MA*, SW-Systeme: 20,4% MA*; Tonergeräte mit Seitenabrechnung). Bei Large Format Printern (wasserbasierende Tinten) konnte Canon seine Marktanteile auf 27,4%* (2008: 25,1%) erhöhen. Auch bei Dokumenten-Scannern kam es zu einer Steigerung auf 32,3% Marktanteil* (2008: 18,2%).
* Marktanteile lt. Infosource 1. HJ 2010

Über ClimatePartner: Gegründet im Jahre 2006 mit dem Hauptsitz in München verfügt die Klimaschutzberatung über Standorte in Italien, Griechenland, Österreich und den USA. 30 Mitarbeiter arbeiten an individuellen Klimaschutzlösungen für mehr als 500 Kunden weltweit, davon mehr als 250 aus dem Druck und der Medienproduktion. ClimatePartner ist TÜV-zertifizierter Anbieter von onlinebasierter CO2-Bilanzierung und Kompensation.

Kontakt:
Canon Austria GmbH
Frau Karin Baier
karin.baier@canon.at
www.canon.at/klimaneutral

ClimatePartner Deutschland GmbH
Frau Belinda Burgmeier
Ainmillerstraße 22
bburgmeier@climatepartner.com
www.climatepartner.com

Pressemitteilung herunterladen [PDF, 24 KB]
spacer
					image
Weitere Informationen
Case Study "klimaneutral drucken" Boutique Hotel Stadthalle