Canon installiert die weltweit 500ste Océ ColorStream und unterstützt die Umstellung auf Inkjet-Druck bei Cambridge Assessment

WIEN, 02. März 2015 – Canon hat bekannt gegeben, dass die Prüfungskommission der Cambridge University in zwei Océ ColorStream 3700 Hochleistungs-Endlosdrucksysteme investiert. Cambridge Assessment verantwortet den Betrieb und das Management der drei Prüfungsinstanzen der Cambridge University.

Mit dieser weltweit 500sten Installation einer Océ ColorStream leitet Cambridge Assessment die Umstellung auf Inkjet-Druck ein. Diese Maßnahme zielt darauf, die Zukunftsfähigkeit des Geschäfts zu sichern, eine optimale Produktivität zu erreichen und das ständig steigende Printvolumen zu bewältigen.

„Wir drucken Prüfungsunterlagen für Bildungseinrichtungen in der ganzen Welt, die das Markenzeichen der Cambridge University tragen. Daher ist die Qualität für uns ein Kriterium, bei dem wir es uns nicht leisten können, Kompromisse einzugehen”, erklärt Kate Barnett, Group Director of Operations bei Cambridge Assessment. „Im Inkjet-Druck sehen wir die Zukunft. Wenn wir uns anschauen, welche Technologie unserem Geschäft Langlebigkeit und Flexibilität bietet und gleichzeitig die herausragende Qualität und Konsistenz ermöglicht, die unsere Kunden erwarten, dann erfüllt die Océ ColorStream von Canon diese Anforderungen rundherum.“

Barnett ergänzt: „Wenn Sie berücksichtigen, dass ein einfacher Tintenpunkt durch eine falsche Platzierung als Dezimalpunkt interpretiert werden kann – und damit möglicherweise die Antwort eines Kandidaten auf eine Frage verändert – dann wird mehr als deutlich, welche wichtige Rolle Qualität und Konsistenz spielen. In unserem Geschäft gibt es keine Fehlertoleranz.“

Obwohl Cambridge Assessment die ColorStream 3700 Systeme anfänglich nur im Schwarzweißdruck einsetzen wird, bildete die Flexibilität, zukünftig bei Bedarf auf Vollfarbe aufrüsten zu können, einen wesentlichen Bestandteil der Entscheidung für die Anschaffung der Technologie.

„Prüfungsunterlagen wurden traditionell in Schwarzweiß gedruckt. Elemente, wie farbige Landkarten und Diagramme sind als separate Dokumente enthalten und werden beigelegt. Sollte zukünftig die Anzahl der farbigen Elemente zunehmen und werden die Anforderungen an die Prüfungsunterlagen entsprechend angepasst, sind wir in der Lage, diesen Bedarf auf einfache Weise zu decken“, erklärt die Cambridge Assessment-Verantwortliche.

Barnett weiter: „Als zusätzlichen Vorteil der neuen Maschinen erkennen wir den einfachen Wechsel zwischen verschiedenen Paginierungen von Broschüren, was in der Folge die Verfügbarkeit der Drucksysteme erhöht. Wir sind außerdem in der Lage, kürzere Durchlaufzeiten zu erzielen, was zur Verringerung der Makulatur beiträgt. Mit der ColorStream 3700 haben wir die Möglichkeit, die Qualitätssicherung über ein Bahninspektionssystem zu überwachen. Dies war uns vorher nicht möglich und wird zweifellos die Gewissheit weiter verstärken, dass eine stabile Konsistenz gewährleistet ist.“

Beide Systeme haben ihren Betrieb im Januar 2015 aufgenommen. Dies geschah im Rahmen einer kürzlich erneuerten vertraglichen Vereinbarung mit Canon Business Services (CBS) – eine Geschäftsbeziehung, die ursprünglich im März 2009 begründet wurde.

Cambridge Assessment betreibt zurzeit drei tonerbasierte Océ ColorStream 9000 Drucksysteme, deren schrittweise Außerdienststellung parallel zur Übernahme der Druckvolumen durch die neuen Systeme geplant ist.

„Wir arbeiten mit Canon seit Jahren zusammen und sind sicher, dass wir für den weiteren Ausbau unseres Geschäfts über den richtigen Partner und die passende Technologie verfügen, um unseren bisherigen Erfolg fortzuführen. Die Kultur in unserem Unternehmen ist durch Risiko-Aversion geprägt. Der Grund dafür liegt in den lebensverändernden Chancen, die unsere Examen bieten sowie in der Marke für die wir stehen. Canon agiert hier durchgehend sehr umsichtig und unterstützend, denn es verfügt selbst über eine international renommierte Marke, der ein besonderes Vertrauen entgegengebracht wird,“, so Barnett abschließend.

Peter Wolff, European Director, Commercial Printing Group bei Canon Europe, erklärt: „Die Kunden standen im Mittelpunkt bei der Entscheidung von Cambridge Assessment, die Vorteile zu untersuchen, die Inkjet-Druck dem Unternehmen bereit stellt. Aus diesem Grund haben die Teams die in Frage kommenden Technologien akribisch geprüft und es ist ein Beweis für die Stärke der Geschäftsbeziehung und für das Vertrauen in die Technologie, dass sie sich erneut für Canon entschieden haben.“

*Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Stand: März 2015.

spacer
					image
Presse-Informationen
Corporate News
Business Solutions News
Consumer News
Canon Inc News
Information
Ressourcen & Kontakt
Messen & Events
Presse-Fotos
Verfügbare Feeds
Canon Presse-Infos For Home
Canon Presse-Infos For Business
Canon Presse-Infos Corporate
Canon Aktuelle Infos