Recycling – Unser Beitrag zur Kreislaufwirtschaft

Zur Bewahrung endlicher natürlich Ressourcen und als Beitrag gegen den Klimawandel erkennen wir unsere Verantwortung im Recycling und der Wiederverwertung von Produkten, Materialien und Komponenten an. Wir betreiben zahlreiche Programme, die uns zur Reduzierung der Umweltbelastung das Recycling und die Wiederverwertung von Rohstoffen ermöglichen und bieten unseren Kunden eine Vielzahl von nachhaltigen Produkten an.

Eine Liste unserer Umweltschutzbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

Die von Canon unterzeichnete freiwillige Vereinbarung der EU zur umweltfreundlichen Nutzung bildgebender Geräte umfasst auch die Zusage zur Lieferung der Informationen darüber, welche Optionen für Altprodukte zur Verfügung stehen.

Wir setzen das Recycling und die Wiederverwertung von Produkte und Materialien in vielen Bereichen um.

Abfallstoffe

Tonerflaschen

Tintenpatronen

Tonerpatronen-Recycling

Fabrikneue Modelle

Instandsetzung

Altprodukte

Abfallstoffe

Wir verwenden die Abfallstoffe aus unseren Produkten wieder und recyceln sie zu neuen Produkten, um Ressourcen zu sparen. Auf ähnliche Weise recyceln wir Kunststoff aus zurückgegebenen Geräten zu neuen Produkten wie imageRUNNER ADVANCE und dem Gehäuse unserer Taschenrechnerserie. Und die Blister Packs auf unseren Tintenpatronen bestehen nun zu mindestens 70 % aus recyceltem Kunststoff.

  nach oben

Tonerflaschen

Wir haben kein europaweites Programm zur Rückgabe und Wiederverwertung von Tonerflaschen. Bitte wenden Sie sich an Ihr Canon Büro vor Ort, um Informationen zu länderspezifischen Recyclingservices für Tonerflaschen von Canon zu erhalten. Alternativ erhalten Sie bei Ihrer Stadtverwaltung oder Abfallbehörde Informationen zur besten Entsorgungsmethode. In den meisten Fällen können Tonerflaschen mit anderem Plastik recycelt werden, da sie keine gefährlichen Materialien enthalten, und Recycling vor Ort weniger umweltbelastend ist.

  nach oben

Tintenpatronen

Wir bieten ein kostenloses Recycling-Programm für Original-Tintenpatronen von Canon in 15 Ländern an. Mehr als 97% aller Tintenpatrone werden über einen zertifizierten Partner recycelt. Erfahren Sie, wie wir Ihre Patronen für Tintenstrahldrucker und -Multifunktionssysteme recyceln.

  nach oben

Tonerpatronen-Recycling

tcrp25th_logo_c

Canon war 1990 das erste Unternehmen, das ein Recyclingprogramm für Tonerpatronen für Laserdrucker ins Leben rief. Jedes Jahr sammeln wir weltweit rund 20.000 Tonnen Tonerkartuschen, das spart 30.000 Tonnen Kohlendioxid und vermeidet die Notwendigkeit für 15.000 Tonnen neue Rohstoffe. Lesen Sie mehr über unsere 25 Jahre Recycling.

Das WEEE-kompatible Programm wird in 18 Ländern Europas betrieben. Die Kunden können ihre gebrauchten Patronen kostenlos an uns zurückgeben. Diese werden dann durch den geschlossenen Kreislaufprozess zu 100 % wiederverwendet oder zu neuen Patronen recycelt. Dadurch können Materialien aus gebrauchten Tonerpatronen stets und ohne Qualitätsbeeinträchtigung des Kunststoffs wiederverwendet werden. Erfahren Sie, wie wir Ihre Tonerpatronen für Laserdrucker recyceln.

Geschlossener Tonerpatronen-Recyclingkreislauf

  nach oben

Fabrikneue Modelle

Ein FPNM Gerät (früher als „wiederaufbereitet“ bezeichnet) ist eine neue Fertigung des Originalmodells aus neuen und bestehenden Teilen. Die Originalausstattung wird vom Markt gesammelt, an ein Werk von Canon geschickt und bis auf seine Grundstruktur demontiert. Die demontierten Teile werden gründlich gereinigt, vollständig getestet und in jeder Hinsicht so wieder gemäß Qualitätssicherungsprozess aufgebaut, dass die gleiche Qualität wie bei einem Neuteil besteht – mit identischer Leistung wie eine Originalmaschine.

Bis zu 93 % der Teile werden wiederverwendet, wobei wertvolle Ressourcen gespart und die negativen Auswirkungen auf die Umwelt gering gehalten werden. Alte Daten werden gelöscht, die Software aktualisiert, eine neue Seriennummer zugewiesen und der Zähler auf null zurückgesetzt. Die Drucksysteme werden in ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika verkauft.

Hier finden SIe unsere FPNM Broschüre.

Hier finden SIe unser FPNM Video.

Erfahren Sie mehr über die Canon Vorgaben bei der Produktion fabrikneuer Modelle.

Océ Premia Class Geräte – darunter auch Produktionsdrucker und Großformatsysteme – durchlaufen einen ähnlichen Prozess mit Minimierung der Abfälle und der Möglichkeit zur Wiederverwendung von Komponenten, um den Maschinen ein zweites Leben zu geben.

  nach oben

Instandsetzung

Instandsetzung ist eine weniger aufwändiges Verfahren gegenüber den in der Fabrik produzierten neuen Modellen. Sie wird durch die nationalen Vertriebsorganisationen in den einzelnen Ländern durchgeführt. Dabei werden die Systeme durch den Austausch oder die Reinigung von Verschleißteilen erneuert und für den Wiederkauf in demselben Land vorbereitet. Lesen Sie hier die Definition von Instandsetzung von Canon.

  nach oben

Altprodukte

In der Europäischen Union (EU) sind die Hersteller verpflichtet, eine verantwortungsbewusste Entsorgung von Altprodukten zu gewährleisten, die sie auf den Markt gebracht haben. Diese „erweiterte Verantwortung der Hersteller“ ist durch drei EU-Richtlinien festgelegt, um Abfall zu vermeiden und jegliche Auswirkungen auf die Umwelt durch möglicherweise in den Produkten enthaltene gefährliche Stoffe zu verhindern. Erfahren Sie mehr über die Richtlinien zu Elektro- und Elektronik-Altgeräten, Batterien und Akkus und Verpackung.

Zusätzlich zu den EU-Richtlinien hat Canon bereits im Jahr 2011 eine freiwillige Vereinbarung unterzeichnet, um die Umweltfreundlichkeit von bildgebenden Geräten zu verbessern. Dies wurde von der Europäischen Kommission als gleichwertig mit verbindlichen Regelung im Jahr 2013 dargestellt und stellt eine Verpflichtung zur Information über die Entsorgung von Verbrauchsmaterialien dar.

  nach oben

spacer
					image
Umwelt
Produkte
Nutzung
Arbeitsprozesse
ISO 14001
Glossar
Nachhaltigkeit
Umwelt
Gesellschaft
Unternehmen
Preise und Auszeichnungen
Nachhaltigkeitsbericht
Canon Europe sustainability report