BUSINESS BYTES

Die Millionenfrage zu überflüssigen Investitionen

  • Gepostet vor 3 Jahren
  • 2 Minuten Lesezeit

Firmen in ganz Europa verschwenden Millionen für Investitionen in IT-Produkte und -Dienstleistungen. Sind Sie eine davon? Schon möglich, dass Sie es sind und es nicht einmal bemerken. Die naheliegende Frage lautet „Worin liegt die Ursache für diese Verschwendung?“ Der Hauptgrund scheint zu sein, dass Mitarbeiter die gekaufte Technologie entweder falsch oder gar nicht nutzen. Warum ist das so?


Liegt es vielleicht daran, dass sie für den jeweiligen Zweck ungeeignet ist? Erhalten Ihre Mitarbeiter das, was sie wirklich wollen und benötigen? Haben Sie während der Investitionsphase Rücksprache mit ihnen gehalten? Falls ja, trägt es auf jeden Fall dazu bei, dass sie Einsatz zeigen und die gekaufte Technologie auch nutzen. Doch um sicherzustellen, dass Ihre Mitarbeiter voll hinter der Investition stehen, genügt Kommunikation allein nicht – Weiterbildung ist notwendig.


Schulungen sind ein sinnvoller Ausgangspunkt. „Schulung“ ist ein weiter Begriff. Es reicht nicht aus, sich auf einen einzigen Aspekt, z.B. effiziente Speicherung von Dokumenten, zu konzentrieren in der Hoffnung, dass sich dadurch alle IT-Investitionen bezahlt machen. Stattdessen müssen Schulungen unternehmensübergreifend strukturiert sein und verdeutlichen, dass neue Technologie die Produktivität und Rentabilität erhöht, dass sie also Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen hat. Bildungsinitiativen sind Geschäftswerkzeuge und sollten daher regelmäßig wiederholt, aktualisiert und weiterentwickelt werden.


Eine Gruppe von Mitarbeitern bleibt dabei jedoch außen vor: jene, die entweder geschäftlich unterwegs sind oder zuhause arbeiten. Weltweit wird die Anzahl mobiler Mitarbeiter bis 2015 voraussichtlich auf 1,3 Milliarden anwachsen. Sind Sie gerüstet, um den Anforderungen Ihres stetig wachsenden mobilen Personalstamms gerecht zu werden? Zwar glaubt die Mehrheit der Mitarbeiter, dass ihre Firma angemessene Systeme für den Fernzugang zur Verfügung stellt, doch jeder zweite von ihnen ist der Meinung, dass Informationen durch die Art des Speicherns verloren gehen, und jeder dritte findet, dass eine Versionskontrolle von Dokumenten schwierig ist. Hier ist Verbesserungsbedarf. Die Entwicklung eines Schulungsprogramms für Fernnutzer bietet sich an.


Damit sich Investitionen für Ihr Unternehmen bezahlt machen, sollten Sie zunächst eine Bestandsaufnahme Ihrer IT-Infrastruktur machen. Wie wird Ihre Informationstechnik – im Büro und außerhalb – genutzt? Sobald IT-Entscheider genau verstehen, womit sie arbeiten, erschließt sich der Nutzen von Schulungen sofort. Zwei Drittel der Anwender, die geschult worden waren, gaben an, dass sie nun in der Lage sind, bei der Verwaltung ihrer Informationen die technischen Möglichkeiten umfassend zu nutzen. Bei Investitionen geht es nicht nur darum, neue Lösungen zu kaufen. Man muss auch das Geschäft als Ganzes und das Mitarbeiterverhalten beurteilen, um zu erkennen, wo höhere Produktivität mehr Rentabilität hervorbringt.