Gefälschte Akkus

Gefälschte Lithiumionen-Akkus sind ein nicht zu unterschätzendes Risiko für Ihre Canon Digitalkamera – und für Ihre Gesundheit. Die Ausstattung und Schutzvorrichtungen dieser Akkus entsprechen nicht den normalen Qualitäts- und Sicherheitsstandards Canons und können Fehlfunktionen Ihrer Canon Digitalkamera verursachen. Außerdem können diese Akkus überhitzen, auslaufen, Feuer fangen und zu Verbrennungen oder Sehschäden führen.

Wie lässt sich die Echtheit eines Original Canon Akkus feststellen?
Jeder Original Canon Akku ist mit einem eindeutigen Canon Hologramm gekennzeichnet. Das Hologramm zeigt das Wort „Canon“ in horizontalen Streifen. Zwischen diesen Streifen ist ein spiralenförmiges Muster zu sehen, das mit dem Wort „Genuine“ überschrieben ist. Außerdem wechselt die Farbe von Gold nach Grün, sobald der Akku waagerecht geneigt wird. Bleibt diese Farbänderung aus, handelt es sich um ein gefälschtes Hologramm und damit um einen gefälschten Akku.

Canon haftet nicht für Fehlfunktionen oder Unfälle, die durch den Gebrauch von nicht Original Canon Lithium-Ionen Akkus  (einschließlich gefälschter Lithium-Ionen Akkus) in Canon Produkten entstehen.

spacer
					image
Kerntechnologien
CMOS Sensor
DIGIC Prozessor
Selbstreinigender Sensor
Der EOS-Vorteil
Picture Styles
ISO-Empfindlichkeit
Farbraum
Weißabgleich
Aufzeichnung RAW- bzw. JPEG-komprimierter Bilder
E-TTL II Blitzautomatik
AF System
LCD-Monitor
Livebild-Funktion
Fotodirektdruck
Software
Akkukapazität
Nützliche Informationen
Gefälschte Akkus
Zurück zur Produktübersicht
Digitale Spiegelreflex-Kameras