Der ideale Monitor für 4K und HDR

Ideal für die Qualitätskontrolle und das Farbmanagement direkt am Set bietet dieser leichte und robuste 24-Zoll-4K-Referenzmonitor eine erstklassige Bildqualität mit HDR-Fähigkeit und fügt sich damit nahtlos in den 4K-Produktionsworkflow ein.

Vorstellung des DP-V2410

Erfahren Sie, was die Experten über den DP-V2410 denken. Um den kompletten Film „Trickshot“ anzuschauen, klicken Sie bitte hier.

Echte 4K-Auflösung auf dem Bildschirm

bf

DCI 4K- und UHD-kompatibles IPS LCD-Panel

Das für den DP-V2410 neu entwickelte 24-Zoll (4.096 x 2.160 Pixel Auflösung) IPS LCD-Panel ist sowohl DCI 4K als auch UHD kompatibel und entspricht dem Output eines DCI-kompatiblen Digital-Cinema-Projektors. Damit ist der Monitor eine vielseitige und kostengünstige On-Set-Lösung für 4K-Cinema und -Broadcast Produktions-Workflows.

Großer 178°-Blickwinkel

Da Farben und Kontrast sich über das gesamte IPS-Panel hinweg nur minimal verändern, lässt sich der Monitor aus einem Winkel von 89° in allen Richtungen (oben, unten, rechts, links) betrachten, was einen gesamten Blickwinkel von 178° ergibt – ideal, wenn mehrere Crew-Mitglieder zur gleichen Zeit die Bildqualität prüfen müssen.

bf

4K mit Unterstützung für 50p, 60p und 48p

Der Monitor ermöglicht die 4K-Ansicht von Aufnahmen mit Bildraten von 50, 60 und 48 Bildern pro Sekunde. Damit ist er mit allen wichtigsten 4K-UHD-Videoworkflows bei Broadcast- und Cinema-Produktionen kompatibel.

bf

Präzise Farbreproduktion

bf

Unterstützung für DCI-P3 und ITU-R BT.2020

Zahlreiche Farbräume des Broadcast-Standards werden unterstützt, dazu gehören auch ITU-R BT.2020 und der DCI-P3 Digital-Cinema-Standard der jeweils neuesten Genration. Der Monitor unterstützt die ITU-R BT.2020 Farbmatrix (konstante Leuchtdichte), indem die YUV-Signale der konstanten Leuchtdichte in lineare Signale und danach in RGB-Signale konvertiert werden und zuletzt Gamma hinzugefügt wird. Dieser Prozess ermöglicht auch das Prüfen von Bildern, die mit konstanter Leuchtdichte aufgenommen wurden.

Großer Kontrastumfang

Das neu entwickelte, kontrastreiche IPS LCD-Panel und Canon Bildprozessor-Technologien ermöglichen zusammen einen Kontrastumfang von 2.000:1 – das wurde durch ein Firmware-Update noch weiter verbessert*. Die präzise Reproduktion der Farbabstufungen ermöglicht die detaillierte Darstellung dunkler Bilder, wie Schattenbereiche oder Nachtaufnahmen. Eine Funktion zur Kontrastverstärkung steigert sofort die Monitorhelligkeit in hellen Umgebungen.

bf

Flexible Konnektivität

Das moderne Canon Kontrollsystem korrigiert ständig automatisch alle Veränderungen in Farbe und Helligkeit, die über einen langen Zeitraum hinweg auftreten können. Damit wird über viele Jahre hinweg eine extrem stabile und konstante Monitorleistung gewährleistet.

bf

bf

Kalibrierung ohne PC

Nach dem präzisen Werksabgleich kann der 4K-Referenzmonitor DP-V2410 ganz einfach kalibriert werden. Das geschieht im Menü Bildmodus mit der Auswahl von „User 1-7“ und ganz ohne, dass ein externer Computer hierzu nötig ist. Setzt man einen Sensor eines Drittanbieters ein, so lässt sich der Monitor auch im Hinblick auf die Leuchtdichte, die Farbtemperatur, den Farbraum und das Ziel-Gamma auf die Umgebungsverhältnisse kalibrieren.

Umfangreiche 4K-fähige On-Set-Funktionen

Integrierter Cinema EOS 4K-Debayer

Dank des integrierten Debayers lassen sich kompatible Canon Cinema EOS Kameras direkt an den DP-V2410 anschließen und deren beeindruckende 4K-RAW-Bilddaten mit bis zu 60 B/s in Echtzeit am Monitor darstellen und prüfen. Das spart die Kosten für einen externen Debayer und ermöglicht auch ein kompakteres und einfacheres Setup, was besonders dann ideal ist, wenn bei der Aufnahme Mobilität erforderlich ist. Auch die Metadaten der Kamera lassen sich erfassen und darstellen. Eine interne Funktion zur Anpassung der Bildqualität synchronisiert die Farbeinstellungen des Monitors mit denen der angeschlossenen Kamera, so dass fehlerhafte Einstellungen weitestgehend vermieden werden.

bf

4K-Waveform-Monitor und Vektorskop

Der DP-V2410 bietet umfangreiche 4K-On-Set-Funktionen. Dazu gehören Waveform-Monitor und Vektorskop, welche die Eingangssignale auf die Bildschirmansicht einblenden. Der Signalpegel wird über die Waveform-Monitor-Funktion dargestellt (sechs Typen: Y, Cr, Cb, R, G und B), wobei zwei Signale zum Farbunterschied (Cb und Cr) jeweils als „X-Achse/Y-Achse“ dargestellt werden, wenn die Verktorskop-Funktion vergrößert wird. Der Waveform-Monitor ist auch für HDR* optimiert und bietet Unterstützung für Canon Log, Canon Log 2, Canon Log 3 sowie SMPTE ST 2084.

bf

Große Auswahl an Audio-Einstellungen

Die Funktion zur Messung des Audiopegels kann das Signal mit bis zu acht Kanälen darstellen. Dadurch bekommt man eine deutliche visuelle Darstellung, wie laut das Tonsignal von den Kameramikrofonen aufgenommen wird. Der DP-V2410 bietet auch einen Stereo-Miniklinkenausgang zum Anschluss eines Kopfhörers.

bf

2-Sample Interleave Division

Zur Übermittlung von 4K über Quad Link Signale nutzt der DP-V2410 die sogenannte 2-Sample Interleave Division*, bei der das Bild mit einem Viertel der Auslösung auf vier Kanäle aufgeteilt wird, die alle 2 Pixel und zeilenweise aktualisiert werden, anstatt das Bild in vier Quadrante aufzuteilen.

bf

bf

Falschfarbe Belichtungseinstellungen

Falschfarbe hilft bei der Belichtungseinstellung der Kamera, indem das Eingabebild in Farben dargestellt wird, die sich je nach ihrer Leuchtdichte unterscheiden. So wird beispielsweise eine Überbelichtung (mehr als 100 % Leuchtdichte) in Rot und der Verlust von Details in dunklen Bildbereichen (weniger als 0 % Leuchtdichte) in Blau dargestellt.

Umfangreiche 1D- und 3D-LUT Unterstützung

Der DP-V2410 unterstützt zahlreiche 3D und 1D Look-Up Tables (LUTs) für einen präzisen und durchgängigen Farbabgleich zwischen einzelnen Monitoren. Zudem können auch individuelle „Locks“ von Drittanbietern angewendet werden. Zahlreiche LUTs können über den Bildmodus eingestellt werden. So lassen sich bis zu acht verschiedene LUTs schnell prüfen, ohne dafür den Bildmodus wechseln zu müssen.

bf

Flexible Möglichkeiten zur HDR-Darstellung

High Dynamic Range (HDR) Monitor-Funktionen

Der DP-V2410 bietet die Möglichkeit, High Dynamic Range (HDR) Aufnahmen darzustellen, die mit dem Canon eigenen Log und Canon Log 2 aufgenommen wurden. Das hilft dabei, die Originalfarben und Helligkeit der aufgenommenen Motive möglichst weit beizubehalten und das HDR EOTF wie es vom SMPTE ST 2084 Standard empfohlen wird. Die HDR-Funktion macht Details sowohl in extrem hellen als auch in besonders dunklen Bildbereichen sichtbar, ohne dabei die reichhaltigen Mitteltöne zu verändern, was zu einer natürlichen und realistischen Bildwiedergabe führt. Man kann auch Standard Dynamic Range (SDR) mit HDR-Aufnahmen vergleichen und prüfen und hat so die Möglichkeit, die finale Bildqualität bereits am Aufnahmeort zu bewerten – das maximiert die Effizienz von Filmproduktionen. Zusätzlich dazu bietet eine einzigartige HDR Range-Funktion die Möglichkeit, den dargestellten Dynamikumfang gemäß HDR EOTF anzupassen.

bf

Canon Log 3 und Hybrid Log-Gamma Unterstützung

Der DP-V2410 unterstützt* in Verbindung mit einer digitalen EOS C300 Mark II Kamera auch den neuen Canon Log 3 Gamma. Mit Canon Log 3 erreicht man einen Dynamikumfang von 1.600 % mit 14 Blendenstufen. Das ist ideal für Filmemacher, die mit einem eingeschränkten Budget für die Postproduktion auskommen müssen und einen schnellen Turnaround brauchen.

CanonLog3_470_330.jpg

ARRI Kamera Unterstützung

Der Monitor unterstützt nativ ARRI Log C* und die Metadaten von ARRI Kameras werden entschlüsselt und können auf dem DP-V2410 dargestellt werden. Die Kamera-Linkup-Funktion passt die Bildqualität des Monitors basierend auf den Metadaten automatisch an die der Kamera an. Werden irgendwelche Einstellungen zur Bildqualität an der Kamera verändert, so passt sich die Monitoranzeige automatisch an, um mit der Kamera übereinzustimmen.

Mobil, robust und einfach anzuschließen

Einfache Bedienung

Integriertes Bedienfeld

Vorn auf dem 4K-Referenzmonitor DP-V2410 befindet sich das Bedienfeld sowie ein Multifunktionswahlrad. Die Anordnung der Bedienelemente ist identisch auf der Fernbedienung CL-01 für den Monitor zu finden. Tasten und Beschriftung sind beleuchtet, so dass sie auch in dunklen Umgebungen leicht zu sehen sind. Je nach gewünschter Anwendung, kann die Funktionstaste mit bestimmten Funktionen belegt werden, so dass häufig genutzte Funktionen auf Knopfdruck erreichbar sind.

bf

Intuitives Interface und intuitive Darstellung

Das On-Screen-Display (OSD) Menü sowie das Layout für die Steuerung des DP-V2410 sind so konzipiert, dass sie klar und eindeutig sind und auf einen Blick die visuellen Informationen liefern. Je nach Auflösung der dargestellten Bilder, kann man auch die Position des OSD verändern.

bf

2- und 4-Bild-Anzeige

2-Bild-Anzeige

bf

Der Monitor DP-V2410 kann nun auch zwei Bilder nebeneinander darstellen. Dabei kann man unterschiedliche Funktionen für jedes Bild auswählen: Beispielsweise Log für ein Bild, kein Log für das andere oder Peaking für das eine, aber nicht für das andere.

4-Bild-Anzeige

bf

Der 4K-Referenzmonitor kann nun auch vier separate Eingangssignale gleichzeitig darstellen.

Flexible und bewegliche Zoom-Funktion

Die Zoom-Einstellungen im Menü 1-3 können für eine bis zu 2-fache Vergrößerung voreingestellt und an fünf unterschiedlichen Positionen dargestellt werden. Die Verbesserung dieser Zoom-Funktion* ermöglicht jetzt zusätzlich eine 4- oder 8-fache Vergrößerung, die sich über den gesamten Bildschirm hinweg positionieren lässt.

bf

Hochwertiges 2K-/Full-HD-Upscaling

2K/HD Shape Tracing Technologie

Viele kommerzielle oder Cinema-Produktionen arbeiten noch mit HD- und 2K-Video. Der Monitor bietet dafür drei Skalierungsfunktionen, einschließlich der Canon Shape Tracing Technologie, die beim Skalieren entstehende Artefakte auf dem DP-V2410 minimiert. Mit dieser Technologie erkennt der DP-V2410 Ecken und harte Kanten und wählt automatisch die passende Interpolierung, was gerade diagonale Linien und ein optimales Rendering des Bildes ermöglicht – ein weiterer Pluspunkt für den Einsatz des Monitors am Set oder im Studio bei der Farbgradierung, DI, CGI, VFX sowie anderen Workflows in der Postproduktion.

bf

Technische Daten

4k DVC icon
2k DVC icon
Lieferumfang

- DP-V2410 Monitor
- Bedienungsanleitung
- Stromversorgung

Unsere Empfehlung für Sie …

Kameras & Camcorder

Zubehör

Was Sie vielleicht auch interessiert …

* Diese Funktionen sind für den 4K-Referenzmonitor DP-V2410 mit dem voraussichtlich im Juli 2016 veröffentlichten Firmware-Update verfügbar.