For Business

Technologie/Plattform-Übersicht

MEAP ist eine von Canon neu entwickelte, JAVA-basierte Plattform für Anwendungssoftware, die in die neue Generation von Canons digitalen multifunktionalen Peripheriesystemen (MFP), die iRi-Serie, eingebettet ist. MEAP versorgt das iRi-System mit umfassenden Fähigkeiten zum Hinzufügen oder Entfernen zusätzlicher Anwendungsfunktionen - entweder gleich beim Kauf des Systems oder auch zu einem späteren Zeitpunkt. Dadurch sind alle MEAP-fähigen Produkte hinsichtlich der Anwendungsentwicklung zukunftstauglich. Darüber hinaus bietet MEAP die Möglichkeit, genau auf Kundenanforderungen zugeschnittene, angepasste Software-Anwendungen zu entwickeln.



MEAP-Plattform und -Architektur

Die in dem iRi-Gerät eingebettete MEAP-Plattform ist eine Anwendungsplattform, die das Hinzufügen von Funktionen zum MFP ermöglicht. Die Plattform basiert auf JAVA (J2ME - java 2 Micro Edition) und bietet die Umgebung, in der die Anwendungen ausgeführt werden. Die Plattform wird im Werk in die Firmware des Geräts eingebettet.

  1. Single User Interface/Remote User Interface
    Das Remote User Interface gewährt über das Internet von einem beliebigen Ort auf der Welt Zugriff auf ein bestimmtes iRi-Gerät von Canon.
    Das Single User Interface (Benutzerschnittstelle) ist eine farbige Anzeigetafel oben am iRi-Gerät, mit der lokale Benutzer das Gerät bedienen und damit kommunizieren können.
    Diese beiden Schnittstellen können mithilfe der multifunktionalen eingebetteten Anwendungsplattform unter JAVA vollständig angepasst werden.
  2. MEAP-Anwendungen
    Eine MEAP-Anwendung ist ein JAVA-Programm, das auf der MEAP-Plattform ausgeführt wird und dem System bzw. der Schnittstelle unterschiedliche Funktionen verleiht. Die MEAP-Anwendungen sind von der Systemsoftware des Systems unabhängig. Das bedeutet, dass die Anwendungen einzeln auf dem System installiert bzw. deinstalliert werden können. Auf einem einzelnen System können bis zu 20 MEAP-Anwendungen gleichzeitig installiert sein. Diese Anwendungen können von Canon oder fremden Software-Entwicklern erstellt werden, was zu einer nahezu unbegrenzten Menge potenzieller Anwendungen führt, die echte Unternehmenslösungen bieten.
  3. JAVA Virtual Machine
    Die MEAP-Plattform basiert auf der JAVA 2 Micro Edition (J2ME) und stellt die Umgebung bereit, in der die MEAP-Anwendungen ausgeführt werden. Auf der JAVA Virtual Machine (VM) setzen mehrere Software-Teile auf, mit der Anwendungsentwicklung und Gerätekommunikation erleichtert werden.
  4. CPCA
    Die Common Peripheral Controlling Architecture (Architektur zur gemeinsamen Steuerung von Peripheriegeräten) ist ein herstellerspezifischer Protokoll- und Befehlssatz von Canon, der den Programmcode bei der Verarbeitung der physischen Aspekte unterstützen sowie den Zustand überwachen und Fehler melden soll.
  5. Betriebssystem
    In alle iRi-Geräte von Canon sind ein Prozessor und ein Betriebssystem integriert. Beide sind notwendig, damit das iRi in der erforderlichen Art und Weise arbeiten kann.
  6. Geräte-Hardware
    Diese Schicht umfasst die gesamte Geräte-Hardware wie Finisher, Walzen, Riemen und Papierschächte.

Entwicklung von MEAP-Anwendungen
MEAP bietet unabhängigen Software-Entwicklern aufregende Möglichkeiten. Es bietet Fachkräften im Büroautomatisierungsmarkt unbegrenztes Potenzial, optimale Anpassung für zahllose Organisationen zu gewährleisten. Canon hat eine Reihe von Werkzeugen ermittelt und seinen Entwicklungspartnern zur Verfügung gestellt. Wir können es kaum erwarten, von Ihren Plänen für diese Plattform zu hören. Wenn Sie weitere Einzelheiten wünschen oder am Canon Business Solutions Developer Programme teilnehmen möchten, besuchen Sie bitte folgende Site:
www.bsdp.canon-europa.com





 

 


spacer
					image
Weitere Informationen zu MEAP
Übersicht
Was ist MEAP?
Übersicht Technologie
Gründe für die Zusammenarbeit mit Canon
Was kann MEAP für mich leisten?
MEAP – Globale Strategie
FAQ
Verwandte Informationen
Entwicklerprogramm