City Guide – Madrid

Madrid

Der City Guide „Einzigartige Perspektiven“

Slide-3.jpg

Als Teil der laufenden „Come and See“ Kampagne von Canon haben wir diese Serie von Stadtführern entwickelt, um Sie für einen neuen Blick auf die Welt zu begeistern.

Städte faszinieren mit ihren unzähligen Geschichten, atemberaubenden Orten und Geheimtipps. Sie müssen nur wissen, wo Sie suchen müssen, um sie zu finden. Um Sie zu inspirieren, genauer hin zuschauen, haben wir uns mit lokalen Fotografen zusammengetan, um diese exklusiven Stadtführer zu erstellen. Durch die Entdeckung von versteckten Standorten aus unerwarteten Blickwinkeln, sind Sie in der Lage, Berlin, Mailand, Paris, London, Amsterdam und Madrid in einem ganz neuen Licht zu sehen.

Slide-2.jpg

Treffen Sie Gabriel und Mike – Ihre Führer durch Madrid

In Madrid beheimatet, sind Gabriel Garcίa & Mike Madrid die Begründer des Fashion- und Lifestyle-Blogs „Cup of Couple“. Sie sind das angesagte „It-Couple“ der internationalen Blogosphäre und haben sich ihren ganz speziellen Platz in der Welt von Fashion, Lifestyle und Design erworben. Mit den Fotos und Videos, die sie auf ihrem Blog veröffentlichen, zeigen sie ihre ganz persönlichen Betrachtungsweisen.

Madrid durch die Augen von Gabriel und Mike

Gabriel und Mike drücken ihre Emotionen mit ihren Bildern aus. Sie lieben es, Plätze, Objekte und Ansichten zu finden, die sie einzigartig machen. Sie führen uns zu sieben solcher Standorte und sagen uns, wie man dort hervorragende Aufnahmen machen kann. Wir geben Ihnen auch einige nützliche Tipps, die Ihnen helfen, bessere Aufnahmen zu machen. Zusätzlich bieten wir ein PDF zum Download mit einer Karte, damit Sie leicht von einem Ort zum nächsten finden.

Palacio de Cibeles, Plaza de Cibeles, 1 - 6a Stock. 28014 - Madrid

Die erste Station ist der Palacio de Cibeles – er befindet sich auf dem Plaza de Cibeles, wo sich die Straßen Alcalá und der Paseo de Recoletos kreuzen. Im Laufe der Jahre wurden der Palast und der Brunnen davor zu Monumenten, die symbolisch für die Stadt sind. Im Jahr 2007 wurde das Gebäude renoviert und als Stadthalle von Madrid eröffnet. Dabei blieben die wichtigsten architektonischen Elemente wie beispielsweise die Eingangshalle weitestgehend bestehen. Von Sonnenaufgang bis zum -Untergang bietet sich vom Dach aus ein unglaublicher Panoramablick über die Stadt.

Slide-4---3.jpg

Mike sagt: „Für uns liegt die Schönheit immer in den Details und der Palacio de Cibeles ist voll davon. Zu den Aspekten, die diesen Ort für uns so besonders machen, gehören die enorme Eingangshalle, die spektakulären Bleiglasfenster sowie die in den unterschiedlichen Farbtönen gestrichenen Decken. Wenn man da nicht hoch schaut, dann verpasst man wirklich etwas!“

Slide 4 - 1.jpg
Slide 4 - 2.jpg

Hier bietet sich die Möglichkeit zu atemberaubenden Panorama-Aufnahmen von der Stadt. Ein wichtiger Tipp ist hier der Einsatz des HDR-Modus Ihrer Kamera, mit dem auch bei weiten Panorama-Aufnahmen die Details nicht verloren gehen. Es lohnt sich auch, ganz nah an die architektonischen Details des Palastes zu zoomen.

Mercado de San Miguel, Plaza de San Miguel, s/n. 28005 - Madrid

Als nächstes kommt der Mercado de San Miguel, einer der ältesten überdachten Märkte Madrids – er ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts das Feilscher-Paradies für die Anwohner. Im Jahr 2009 wurde San Miguel umfangreich saniert. Der Schwerpunkt des Angebots liegt nun auf Lebensmitteln und deren Zubereitung, der Markt hat sich deshalb zum kulinarischen Zentrum entwickelt und er ist der einzige noch heute aktive Markt mit einer derartigen Eisenfassade.

Slide 5 - 1.jpg
Slide 5 - 2.jpg

„Wir lieben es, mit unserer Kamera ganze Geschichten zu erzählen – dieser Markt ist perfekt dafür.“ sagt Gabriel. „Beobachten Sie das Bezahlen an den einzelnen Ständen, den freundlichen Umgang unter den Marktanbietern oder wie sich der Markt mit Leben erfüllt, wenn die Besucher durch die Tore strömen.“

Dieser einzigartige Markt ist ein Fest für die Augen und bietet so viele Fotomotive. Nehmen Sie sich die Zeit, um die Geschichten, die Sie festhalten wollen, genau zu überlegen. Dann experimentieren Sie mit verschiedenen Objektiven vom Weitwinkel über Festbrennweite bis zum Zoom, damit Sie soviel fotografischen Spielraum haben, wie nur möglich.

Petit Palace Posada del Peine Calle Postas, 17. 28012 - Madrid

Vom pulsierenden Markt geht es weiter zum Petit Palace Posada del Peine – Spaniens ältestem Hotel. Erbaut im Jahr 1610, zeigt es eine sehr ungewöhnliche architektonische Struktur. Es besteht aus drei Gebäuden, von denen jedes einzelne den Architektur-Stil einer anderen Epoche aufweist.

Slide 6 - 1.jpg

Gabriel und Mike stimmen zu: „Dieses Hotel – gleich neben der Plaza Mayor und nur einige Blocks von der Plaza Puerta de Sol gelegen – ist ein fantastischer Ort in Madrid. Das Hotel ist wie die Stadt voller Leben. Wir lieben es, einfach einen Stuhl zu nehmen, uns zurück zu lehnen und die belebten spanischen Straßen auf uns wirken zu lassen.“

Slide-4---3.jpg
Slide 6 - 2.jpg

Unser Tipp: Wenn Sie mehr auf das Bild bekommen möchten, ist ein Weitwinkelobjektiv empfehlenswert. Damit verstärken Sie den Eindruck von Linien und Winkeln und ihren Fluchtpunkten. Architekturfotografen setzten Fluchtpunkte oft ein, um Perspektiven zu verstärken und weite Skylines oder Landschaften im richtigen Maßstab zu zeigen.

Casa Yustas, Plaza Mayor, 30. 28012 - Madrid

Wir wandern mit der Kamera in der Hand weiter zu einem klassischen Etablissement des alten Madrid – es wurde im Jahr 1886 gegründet und ist das berühmteste Hutgeschäft der Stadt. Auf drei Etagen bietet das charmante Geschäft Hüte aller Art: klassisch, Vintage, modern und im Militärstil. Im Erdgeschoss findet man die hauseigene Werkstatt, in der alle Kreationen des Hauses entworfen und von Hand gefertigt werden.

Slide 7.jpg

„Mode ist eine der großen Leidenschaften in unserem Leben und dieses Geschäft ist ein Traum für Fotografen. Wir wechseln uns gern ab, probieren alle möglichen Hüte und führen sie dann wie auf einem Laufsteg vor, während der andere das fotografiert.“ sagt Mike.

Beim Fotografieren derart detailreicher Objekte wie dieser Hüte, ist der Einsatz von Hintergrundunschärfe ein Muss. Mit einer Blende von 2,8 halten Sie die Struktur des Materials, das Seidenband eines Filzhutes oder die komplizierten Nähte an der Krempe eines handgefertigten Trilbys fest.

El Jardín del Ángel, Calle de las Huertas, 2. 28012 - Madrid

Die nächste Station ist ein Blumengeschäft. Nicht irgendein Blumengeschäft, sondern der ehemalige Friedhof der Kirche von San Sebastian. Im Jahre 1889 wurden die Gräber durch Blumen ersetzt – für einen Blumenladen, der auch heute noch existiert. Unabhängig von Saison oder Jahreszeit finden Sie hier eine Farbenpracht an Blumen.

Slide-8-1.jpg

Slide 8 - 2.jpg

„Wir lieben das Entdecken verborgener Schätze, die ganz einzigartige Geschichten zu erzählen haben. Darum ist dieser Blumenladen einer unserer liebsten Aufenthaltsorte.“ sagt Gabriel. „Eine schlafende Oase voller explodierender Farben, tief in der Geschichte des Landes verankert.” fügt Mike hinzu.

Bevor Sie einfach drauflos fotografieren, sollten Sie sich ein paar Gedanken über die Bildkomposition machen und wie Sie das Auge des Betrachters lenken und somit eine Geschichte erzählen können. Unser Tipp: Wenn es um Farbe geht, ist Rot sicherlich ein dominierender Ton. Wählen Sie eine einzige rote Rose und fotografieren sie vor einem Hintergrund aus grünen Blättern. Damit wird die Rose zum Mittelpunkt und der Attraktion dieser Aufnahme.

Museo Nacional del Romanticismo, Calle San Mateo, 13. 28004 - Madrid

Weiter geht es auf der Liste von Gabriel und Mike mit dem Museo Nacional del Romanticismo. Hier erhalten Besucher ein lebendiges Bild von dem, wie das Leben in Madrid während der Romantischen Periode ausgesehen hat. Das Museo Nacional del Romanticismo befindet sich in einem neo-klassizistischen Palast auf der Calle de San Mateo in der Chueca Gegend. Dazu gehört auch ein wunderschöner Garten, in dem man sitzen und einen Drink in der spanischen Sonne genießen kann.

Slide 9 - 2.jpg

Mike verrät uns: „Das Museo Nacional del Romanticismo ist voller wunderbar erhaltener Möbel, Bilder und Skulpturen aus einer unserer liebsten Zeitepochen. Gern flüchten wir am Wochenende dorthin, um uns der Schönheit und der Geschichte dieses Ortes hinzugeben.“

Slide 9 - 1.jpg
Slide 9 - 3.jpg

Ein Tipp für Aufnahmen in Gebäuden, wo es wegen wenig Licht zu Problemen bei der Aufnahme von unverwackelten Bildern kommen kann: An der Kamera eine hohe ISO Einstellung wählen oder alternativ mit kürzerer Verschlusszeit arbeiten. Es ist immer am besten, das natürliche Umgebungslicht auszunutzen und auf den Blitz zu verzichten, da dieser die natürliche Atmosphäre der Aufnahme verfälscht.

Estación de Chamberí, Plaza de Chamberí, s/n. 28010 - Madrid

Unsere letzte Station ist die Estación de Chamberí, einer der ernsten acht Bahnhöfe der Untergrundbahn von Madrid. Als in Madrid in den 60er Jahren die Bahnsteige verlängert wurden, konnte Chamberí nicht einbezogen werden, da sich die Station in einer Kurve befindet. Sie wurde geschlossen und blieb so für über 40 Jahre, bis sie 2008 schließlich in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt wieder eröffnet wurde. Sie dient heute als U-Bahn-Museum, wo die Besucher in die Zeit von der Einweihung der Station versetzt werden.

Slide 10.jpg

„Dieser Bahnhof ist so charmant und hat die Fähigkeit, Sie auf Zeitreise zu nehmen“, sagt Mike. „Die Wände sind mit Werbung aus den 20er Jahren geschmückt, die original Kassen stehen dort und viele andere fast ein Jahrhundert alte Erinnerungsstücke. Dies ist ein Ort voller Inspiration, der nur darauf wartet, fotografiert zu werden.“

Obwohl diese Station heute ein Museum ist, fahren immer noch Züge durch den Bahnhof. Dies ist eine schöne Gelegenheit für Aufnahmen mit Lichtspuren. Wählen Sie an der Kamera eine lange Belichtungszeit halten Sie auf den Zug, wenn er an Ihnen vorbei zieht – bei dieser Bewegung entsteht eine faszinierende Lichtspur.

Sie finden alle Standorte von Gabriel und Mike aus diesem Artikel auf der Karte, die Sie in einem PDF finden, das Sie sich unten runterladen können. Während Sie von einem Ort zum nächsten gehen, denken Sie daran, die Augen offen zu halten und sich umzusehen; wie alle Städte, ist Madrid voller großartiger Fotomotive.