Tipps für die Bildkomposition

Bei der Bildkomposition geht es um die Art und Weise, wie Sie die bildprägenden Elemente innerhalb des Bildausschnitts arrangieren. Die Bildkomposition ist die wirklich kreative Seite der Fotografie und es ist ein großer Spaß, diese Regeln zu lernen und dann zu brechen!

Um Ihre Fotos zu verbessern, beachten Sie die folgenden Punkte und das Video und setzen dann die Ideen in die Praxis um.

  1. 1. Betrachten Sie Ihr Motiv – für was Sie sich entscheiden zu fotografieren, ist der erste Schritt für tolle Bilder. Bleiben Sie stets auf der Suche nach interessanten Motiven, die ins Auge fallen – je interessanter das Motiv, umso besser wird das Bild

  2. 2. Die Drittel-Regel – positionieren Sie das Motiv außerhalb der Bildmitte. Platzieren Sie für ansprechende Bilder die Schlüsselelemente entlang gedachter Linien, die den Bildausschnitt in vertikale und horizontale Drittel teilen
    Die Drittel-Regel

    Georgy Khabarov, The Drowned World
    Die außermittige Anordnung bietet die Möglichkeit, sich in das Bild zu vertiefen und das Interesse zu steigern – die Farbe des Kanus steht im perfekten Kontrast zum Wasser.


  3. 3. Führungslinien – natürliche Linien wie Wege, Bahngleise, Mauern oder Zäune können verwendet werden, um das Auge des Betrachters in das Bild zu ziehen. Es ist auch schön, wenn sich ein interessantes Motiv in Richtung des Fluchtpunktes befindet, um darauf den Schwerpunkt zu legen
    Führungslinien Fotografie

    Manuel Teixeira, Manhã submersa
    Die sich kreuzenden Diagonalen bilden eine starke Struktur in diesem Bild; die Spuren ergeben führende Linien, die das Auge in Richtung der beiden Figuren ziehen und ein Gefühl des Maßstabes vermitteln.


  4. 4. Rahmenelemente – platzieren Sie das Motiv in einem natürlichen Rahmen, wie beispielsweise einem Hauseingang. Bäume, Äste oder ein Bogen können auch dazu dienen, die Aufmerksamkeit auf Ihr Motiv zu konzentrieren
    Bildkomposition mit Rahmenelementen

    Mr Tom La, Into the light!
    Dieses Bild zeigt, wie ein umrahmtes Motiv Ihre Komposition wirksam steigert. Durch Verwendung des Lichts von der Brückenöffnung vor einem dunklen Hintergrund konzentriert sich die ganze Aufmerksamkeit auf das Motiv. Beachten Sie auch, wie Mr Tom La das Motiv auf der linken Seite angeordnet hat und Raum gelassen hat, in das Bild einzutauchen.


  5. 5. Füllen Sie den Bildausschnitt – zeigen Sie Ihr Motiv bildfüllend bei Aufnahmen von Tieren und Porträts. Entweder zoomen Sie hinein oder gehen näher an Ihr Motiv heran, um toten Raum rund um Ihr Motiv zu entfernen

  6. 6. Raum für Bewegung – bewegende Objekte nehmen Sie am besten mit dem sich davor befindlichen Umfeld auf. Wenn Sie beispielsweise ein Bild von einem fahrenden Auto machen, platzieren Sie es so im Bild, dass sich vor ihm in Fahrtrichtung freier Raum befindet

  7. 7. Diagonale – sich diagonal kreuzende Linien im Bild schaffen ein Gefühl von Dramatik und Bewegung. Üblicherweise finden sich bei Weitwinkelaufnahmen aufgrund des breiteren Bildwinkels häufig diagonal verlaufende Linien. Versuchen Sie auch durch Ausrichtung der Kamera nach oben oder unten diese Linien hervorzuheben
    Bildkomposition mit Diagonalen

    Mr Cyril Namiech, Soupe campagnarde
    Zwei Diagonale bilden eine starke Kulisse für dieses Bild – eine wird durch den Winkel des Bootes gebildet und eine andere durch den Streifen von Grünalgen. Machen Sie die Aufnahme von oben und platzieren das Motiv vorteilhaft leicht außerhalb der Mitte.


  8. 8. Ändern Sie Ihren Blickwinkel – steigern Sie das Interesse an Ihren Bildern durch Veränderung der Aufnahmeposition. Gehen Sie in die Hocke oder setzen die Kamera für eine niedrige Perspektive auf den Boden; alternativ halten Sie Ihre Kamera hoch in die Luft oder Sie suchen nach einem Aussichtspunkt für einen Blick von oben herab

  9. 9. Texturen, Muster und Details – egal ob Sie Landschaftsaufnahmen, Natur, Architektur oder die Action fotografieren: mit Nähe zu Texturen und Details fügen Sie eine weitere Dimension zu Ihren Bildern hinzu. Farbkontraste, Symmetrien und Muster befinden sich praktisch überall – halten Sie stets einen Blick darauf
    Bildkomposition mit Texturen

    Mr Paulo Dias, lisboa bela com encanto
    Wir lieben die Art und Weise des bis zum Rand voll mit leuchtenden Farben geschmückten Bildes und den von der Szene schön umrahmten rosa Blüten des Baumes. Vertikale Linien dominieren dieses Bild und vermitteln ein Gefühl von Stabilität – beachten Sie, wie Mr Paulo Dias die führende Linie von der Gasse etwas links von der Mitte platziert.


  10. 10. Gefühl für den Maßstab – vermitteln Sie mit Ihren Bildern einen Maßstab, um Ihre Szene zu betonen und dem Betrachter eine Anlaufstelle zu ermöglichen. Dies kann bei Landschaftsaufnahmen besonders erfolgreich sein. Personen im Bild sind dafür ideal, weil sie sofort vom Betrachter erkannt werden.

Sehen Sie hier unser Video über die Bildkomposition:

Versuchen Sie, ein Motiv zu finden und unterschiedlich unter Verwendung der oben aufgeführten 10 Punkte aufzunehmen. Dann machen Sie 10 weitere Bilder von gleichen Motiv und brechen die Regeln – zum Beispiel indem Sie das Motiv in der Mitte des Bildausschnittes positionieren oder es durch heraus zoomen verkleinern. Vergessen Sie nicht, Bilder im Hoch- und Querformat zu machen und dabei zu sehen, was am besten funktioniert. Sie werden bald sehen, dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt, Ihre Bilder zu komponieren und dabei auch entdecken, wie man mit den Kompositionstechniken interessante Fotos macht.

Fühlen Sie sich inspiriert? Probieren Sie Ihre Bildkompositionen aus und laden Sie die Bilder in unsere Galerie, damit wir Ihr Bild im nächsten Artikel verwenden können.