Ihre Fotos, unsere Favoriten: Überraschende Akzente in der Stadt

Inspiriert durch das kürzlich erschienene Showcase über den Fotografen und Künstler Timm Schneider, baten wie Sie, die skurrilen Seiten Ihrer Stadt im Bild festzuhalten bzw. diese urbanen Neuinterpretationen in unserer Galerie hochzuladen und mit anderen zu teilen. Wir haben diese drei lustigen Bilder ausgewählt und die Fotografen nach der dazugehörenden Geschichte gefragt.

Beste Regards von Michiel Aalbers

Beste Regards von Michiel Aalbers

„Ich fuhr gerade in den Niederlanden durch Nijmegen, als ich aus dem Augenwinkel diese Straßenkunst entdeckte. Als ich dann mit meiner Canon EOS 5D Mark II zurück kam, um das zu fotografieren, regnete es gerade. Das brachte einen wunderbaren glänzenden Effekt auf die Blätter am Boden. Diese Maus ist eine Figur aus einem deutschen Zeichentrickfilm und sie wirkte in dieser urbanen Umgebung einfach großartig. Ich fotografiere auf der Straßen sehr gern Dinge, an denen andere einfach vorbei gehen. Tausende von denen haben diesen keinen Kunstschatz sicherlich nicht einmal bemerkt – direkt vor ihren Augen mitten im Herzen der Stadt.“

Beste Freunde von Angela Bauman

Beste Freunde von Angela Bauman

„Ich entdeckte diese beiden Schaltschränke eines Tages auf dem Heimweg. Sie sahen aus, als würden sie mich anlachen. Darum musste ich einfach anhalten und sie fotografieren. Ein paar Tage später bin ich nochmals dorthin, um weitere Bilder zu machen – aber sie waren bereits verschwunden. Ich denke, dass dieses Flüchtige genau das ist, was die städtische Kunst ausmacht. Ich bin wirklich froh, dass ich geschafft habe, sie zu fotografieren, bevor sie verschwunden sind.“

Steam Punk Penguin von Beatrice Sutter

Steam Punk Penguin von Beatrice Sutter

„Dieses Foto entstand auf dem Turm der Sankt Michaelis Kirche in Hamburg, einer meiner Lieblingsstädte. Ich entdeckte etwas, das wie ein lustiges Gesicht aussah und ich musste lächeln. Die meisten wollten einfach nur durch ihn durch sehen und den schönen Blick über Hamburg genießen. Aber ich wollte ihm genau in die Augen sehen und „Hallo“ sagen! Ich finde, er sieht aus wie ein „Steampunk Penguin“! Wenn man mit offenen Augen durch eine Stadt geht, findet man überraschend viele Gesichter, die sich in ganz gewöhnlichen Objekten verstecken. Man muss die Dinge einfach nur anderes betrachten.“

Machen Sie bei der Challenge diesen Monat mit

Jeden Monat bieten wir einen neuen Foto-Wettbewerb an. Den aktuellen dieses Monats finden Sie hier. Greifen Sie zu Ihrer Kamera – egal was für eine Sie haben – und werden Sie kreativ. Dann laden Sie Ihre Ergebnisse hoch, damit jeder sie sehen kann. Wenn Sie noch etwas Inspiration brauchen, dann schauen Sie sich die Bilder an, die bereits in der Galerie veröffentlicht sind.

Galerie besuchen