VLOGGING

Mit der Canon EOS R50 erstellst du Inhalte auf einer ganz neuen Stufe.

Von Mode und Essen bis hin zu Fitness und Lifestyle – vier hochkarätige Influencer verraten, wie das Aufnehmen und Teilen von Geschichten mit der Canon EOS R50 ihre Social Media Inhalte verbessert hat.
Die Social-Media-Influencerin Fatou N'Diaye, die einen flauschigen braunen Mantel trägt, hockt lächelnd vor einer Canon EOS R50 Kamera auf einem Stativ.

Die Erstellung von Inhalten ist heute wettbewerbsintensiver denn je. Egal, ob du rasante Food-Vlogs oder inspirierende Fitnessfilme produzierst – irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem es sich lohnt, darüber nachzudenken, ob du deine Videos nicht mit einer Kamera aufwerten solltest, die mehr Leistung, Funktionen und Bildqualität bietet.

Hier kommt die Canon EOS R50 ins Spiel. Als Einstiegskamera in das spiegellose Canon EOS R System verfügt sie über einen hochauflösenden 24,2-Megapixel-Sensor, fortschrittliche Automatikfunktionen und eine intuitive Benutzeroberfläche, die sie ideal für aufstrebende Content Creator und Social Media Influencer macht.

Die EOS R50 vereinfacht die Erstellung von Inhalten in vielerlei Hinsicht: angefangen bei ihrem kompakten und mobilen Design bis hin zum gestochen scharfen, dreh- und schwenkbaren Touchscreen, der sie ideal für Selfies und das Livestreaming macht.

Vier dynamische Content Creator aus Großbritannien, Frankreich und Deutschland haben die Canon EOS R50 eingesetzt, um die Leidenschaften einzufangen, die ihnen am Herzen liegen. Sie erzählen zwar ganz unterschiedliche Geschichten, aber alle haben es geschafft, ihre Inhalte mit dieser leistungsstarken APS-C-Kamera deutlich aufzuwerten.

Lese weiter, um zu erfahren, wie die EOS R50 das Aufnehmen und Teilen von Inhalten einfacher, schneller und besser als je zuvor macht.

Fatou N'Diaye: ein Mode-Shooting in Paris

Die Content Creatorin Fatou N'Diaye steht in einer schwach beleuchteten Straße, hält eine Canon EOS R50 vor das Auge und schaut in den Sucher.

Die Canon EOS R50 hat auch hervorragende Low-Light-Eigenschaften. Der Autofokus arbeitet bis zu -4 LW und sorgt dafür, dass du deine Inhalte auch bei Nacht oder im Dunkeln erstellen kannst und alles scharf ist.

Ein mit einer Canon EOS R50 aufgenommenes Porträt der Content Creatorin Fatou N'Diaye im Trenchcoat, mit einem bunten Schal und einer dreieckigen Sonnenbrille.

Das Bedienkonzept der Canon EOS R50 ist ideal für Einsteiger: z.B. der schnelle Wechsel zwischen Foto- und Videoaufnahmen und die Menüführung auf dem Touchscreen. Fatou hat bereits mit fortschrittlichen Canon DSLRs und Hybridkameras gearbeitet, war aber von der einfachen Bedienung der EOS R50 begeistert. „Ich habe mich vom ersten Foto an verliebt“, sagt sie. „Sie hat alles, was man braucht. Mit dieser Kamera wirst du dich in das Fotografieren verlieben.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS R50 und einem Canon RF 50mm F1.8 STM Objektiv bei 1/200 Sek., F2.8 und ISO 200.

Die in Paris lebende Beauty-Bloggerin Fatou entwickelte ihre Liebe zur Fotografie schon in jungen Jahren, als ihr Vater seine Canon Filmkamera überallhin mitnahm. Im Jahr 2007 gründete sie den Blog Black Beauty Bag, um über Mode, insbesondere für schwarze Frauen, zu sprechen. Heute teilt sie ihre Fotos mit mehr als 150.000 Followern unter @blackbeautybag. „Für mich gehören Mode und Fotografie einfach zusammen,“ erzählt sie.

Fatou war in Paris mit der Canon EOS R50 unterwegs, um aufzunehmen, wie sie Fahrrad fährt, einkauft und Outfits anprobiert. Der digitale Bildstabilisator (IS) der Kamera sorgte dabei für scharfe Aufnahmen aus der freien Hand, während das vielseitige dreh- und schwenkbare Display mit 1,62 Mio. Bildpunkten es ihr einfach machte, sich selbst im Bild festzuhalten. „Du kannst den Autofokus einstellen, indem du das Motiv auf dem Touchscreen einfach antippst“, beschreibt Fatou. Die Kamera verfolgt dich, bzw. das ausgewählte Motiv dann ganz automatisch.

Fatou erzählt, sie habe sich auch in die Größe der EOS R50 verliebt. „Ich hatte nicht erwartet, dass eine so kleine Kamera die Fähigkeiten einer großen DSLR haben würde“, fährt sie fort. „Bei der EOS R50 gibt es den Modus ‚Creative Bracketing‘. Damit kannst du verschiedene kreative Effekte erstellen und so ganz einfach unterschiedliche Fotografiestile ausprobieren.“

Wie bei Smartphones gibt es auch bei der EOS R50 Voreinstellungen und Filter. Der Modus „Creative Bracketing“ wendet automatisch vier verschiedene kreative Effekte auf eine Aufnahme an, so dass du später auswählen, kannst, was dir am besten gefällt.

Obwohl die Fotografie für Fatou kein Neuland ist, hat sie festgestellt, dass diese Tools ihren Arbeitsablauf beschleunigen. „Für jemanden, der nicht so viel über die Fotografie weiß, ist die EOS R50 die perfekte Wahl“, sagt sie abschließend.

Elena Bulkowski: ein Tag im Leben einer Fitness-Influencerin

Ein mit einer Canon EOS R50 aufgenommenes Bild der Content Creatorin Elena Bulkowski, die in einem korallenroten Top mit schwarzen Leggings über ein Feld auf die Kamera zuläuft.

Die EOS R50 verfügt über das gleiche Autofokus-System wie die Canon EOS R10. Damit wurden Elenas Aufnahmen alle gestochen scharf. „Wenn ich zügig jogge oder trainiere, muss ich nicht befürchten, dass ich unscharf bin, weil die Kamera den Fokus automatisch auf mich nachführt“, sagt sie. Aufgenommen mit einer Canon EOS R50 und einem Canon RF-S 55-210mm F5-7.1 IS STM Objektiv bei 77mm, 1/500 Sek., F7.1 und ISO 100.

Die Lifestyle- und Fitness-Influencerin Elena Bulkowski sitzt an einem Tisch und isst eine Schüssel Müsli. Vor sich hat sie eine Canon EOS R50 auf einem Griffstativ, der Touchscreen ist ausgeklappt.

Die kompakte Größe der EOS R50 ist perfekt für Content Creator, die ständig unterwegs sind. „Ich stehe auf, mache Frühstück, poste ein Rezeptvideo, werfe die Kamera in meinen Rucksack und gehe wandern“, erklärt Elena. „Sie passt perfekt zu meiner Art zu arbeiten, weil ich sie überallhin mitnehmen kann.“

Die fitnessbegeisterte Elena gründete @trainhard_eatwell im Jahr 2014, nachdem sie nach Stuttgart gezogen war und feststellte, dass es in ihrer Nähe keine Sportclubs gab. Sie teilt ihre Leidenschaft für Bewegung online und motiviert ihre Follower mit gesunden Rezepten und Workout-Videos. Dafür braucht sie natürlich eine Kamera, die dabei mithalten kann.

Die Reihenaufnahmen bis 12 B/s der Canon EOS R50 und die Möglichkeit für Zeitlupenvideos mit 120 B/s sind ideal für Elenas dynamischen Inhalte. Das Dual Pixel CMOS AF II Autofokus-System verfolgte Elena während ihres Trainings und sorgte dabei immer für eine gestochen scharfe Fokussierung. „Meine Laufvideos sind so flüssig“, sagt sie. „Ich mache viele Sport-Inhalte und das Tolle ist, dass der Autofokus einem beim Sport folgt.“

Als Umsteigerin von einem Smartphone fand Elena, dass die EOS R50 ganz intuitiv zu bedienen ist. „Es ist so einfach, zwischen dem Video- und Fotomodus zu wechseln“, fährt sie fort.

Die EOS R50 bietet außerdem für Fotos 14 Special-Scene-Modi, die automatisch Einstellungen für Situationen wie Selbstporträts und Sport vornehmen, sowie sechs Videomodi.

Martyn Odell: Rezepte für eine Food-Revolution

Der Food-Influencer Martyn Odell beugt sich mit der Canon EOS R50 über einen Küchenarbeitsplatte und stellt das Objektiv ein, um einen Teller mit Essen zu filmen.

Der Food-Influencer Martyn hat mit der Canon EOS R50 ganz unterschiedliche Inhalte erstellt – nicht zuletzt dank der großen Auswahl an kompatiblen RF und RF-S Objektiven. „Die Wechselobjektive eröffnen mir die Möglichkeit, mit unterschiedlichen Brennweiten zu spielen“, sagt er. „Es ist unglaublich, dass ich mit einem Weitwinkelobjektiv alles filmen kann, und dann für die Food-Fotografie einfach auf ein 50mm-Objektiv wechsele.“

Eine Canon EOS R50, vertikal auf einem Stativ moniert, mit Ringlicht und Mikrofon. Der dreh- und schwenkbare Touchscreen zeigt den Food-Influencer Martyn Odell, der eine rote Zwiebel in der Hand hält.

Der neue Movie-Modus der EOS R50 für Nahaufnahmen war perfekt für Produktvorführungen, bei denen man die Produkte direkt vor das Objektiv hält. „Nachdem ich eine Zutat in Nahaufnahme gezeigt habe, richtet sich der Fokus sofort wieder auf mein Gesicht, und das ist genau das, was ich brauche“, sagt Martyn.

Unter dem Namen @lagomchef, postet Martyn bei TikTok Videos, die zeigen, wie man die Verschwendung von Lebensmitteln reduzieren und viel Spaß in der Küche haben kann. Als gelernter Fotograf mit DSLR-Erfahrung hat Martyn ein Smartphone für die spontane Erstellung von Inhalten verwendet, aber er war von der Fähigkeit der EOS R50, 4K-Videos mit 30p und 120p Full HD aufzunehmen, wirklich begeistert.

„Qualität auf Knopfdruck ist für mich so wichtig, weil meine Inhalte oft völlig ungeplant sind“, sagt Martyn. „Aber ich weiß, dass ich die Kamera in die Hand nehmen, auf Aufnahme drücken und sofort erstklassige 4K-Aufnahmen machen kann. Die Möglichkeit, Zeitlupenaufnahmen zu machen, hat meinen Food-Inhalten eine ganz neue Dynamik verliehen.“

Die einfach anwendbaren Aufnahmemodi der Canon EOS R50 halfen ihm auch bei Nahaufnahmen von Lebensmitteln. „Eine der großartigen Funktionen ist das Fokus-Bracketing. Das macht die Makrofotografie wirklich einfach, weil man damit die optimaleSchärfentiefe hinbekommt.“

Dank der Bluetooth-Fernsteuerung und der kabellosen Verbindung der EOS R50 konnte Martyn seine Inhalte sofort auf seinen Social Media Accounts veröffentlichen. „Es ist wirklich einfach, Fotos und Videos von der EOS R50 über die Canon Camera Connect App auf mein Handy zu übertragen, mit dem ich dann die Inhalte sofort nach der Aufnahme online stellen kann“, sagt er.

Zeena Shah: Design-Inspiration leicht gemacht

Content Creatorin Zeena Shah fotografiert mit einer Canon EOS R50 Kamera einen üppig gedeckten Tisch.

Ich bin wirklich nicht sehr Technik-affin, aber die EOS R50 war super einfach und intuitiv zu bedienen,“ erzählt Zeena. „Die Möglichkeit, Fotos zu machen und sie Sekunden später automatisch auf meinem Handy zu haben, ist unglaublich. Das wird so viel Zeit sparen.“

Ein mit einer Canon EOS R50 aufgenommenes Porträt der Style-Influencerin Zeena Shah im rosafarbenen Jumpsuit mit blauem Hut. Sie steht lachend an einer weiß gestrichenen Wand.

Style ist Zeena sehr wichtig. Daher ist es ein großer Vorteil, dass die EOS R50 in ihre Handtasche passt, um sie mit ins Studio zu nehmen. „Ich kann sie wirklich immer dabei haben, und mit ihr erreiche ich wirklich eine deutlich höhere Qualität“, sagt sie. „Ich fühle mich damit wie eine richtige Fotografin und die hochwertigen Aufnahmen sind die reine Freude.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS R50 und einem Canon RF-S 18-150mm F3.5-6.3 IS STM Objektiv bei 18mm, 1/500 Sek., F9 und ISO 160.

Die in London lebende Zeena (@heartzeena) ist eine Designerin, Stylistin, Moderatorin und Autorin, die die uralte Kunst des Marmorierens während des Lockdown wieder entdeckt hat. Nachdem sie ihr Handwerk zunächst mit einem Smartphone festgehalten hatte, suchte sie nach einer Qualitätsverbesserung.

Die präzisen und scharfen Bilder der EOS R50 konnten Zeenas künstlerisches Auge für helle Töne und Details voll zufrieden stellen. „Die Farben sind so schön“, schwärmt sie. „Sie sind ganz natürlich, und es ist so schön, diese hohe Auflösung und die schöne Sättigung mit meinen Followern teilen zu können.“

Mit Creative-Bracketing wird eine Aufnahme automatisch auf unterschiedliche Arten bearbeitet, so dass Zeena ihre ganz besonderen Inhalte direkt an soziale Netzwerke senden konnte. „Mit diesen vorgefertigten Filtern kann man die Bilder sofort veröffentlichen“, erklärt sie.

Am meisten genoss Zeena die Zeitlupenfunktion der EOS R50, um den faszinierenden Effekt der wirbelnden Tinte in ihren Marmoriervideos einzufangen. „Das ist eine Sache, die in meinem Handy wirklich fehlte“, fährt sie fort. „Das Fokus-Bracketing der EOS R50 ist auch richtig cool. Es fügt Bilder mit verschiedenen Fokusebenen zu einem zusammen, was dann eine wirklich tolle Schärfentiefe hat – das könnte ich auf andere Weise niemals hinbekommen.“

Die Vorteile der EOS R50 für Content Creator

Talented creators put Canon EOS R50 through its paces

Ob Gesichtserkennung und -nachführung, automatische Fokussierungsfunktionen, intuitive Aufnahmemodi, ein dreh- und schwenkbarer Touchscreen zur Überprüfung der Bildkomposition und der Einstellungen, eine detailreiche und lebendige Bildqualität oder der Zugriff auf das vielseitige Objektivsortiment einer Kamera des EOS R Systems – die EOS R50 ist der ideale Begleiter für die Erstellung beeindruckender Inhalte, die man gern mit Freunden und Followern teilt.


Verfasst von Lauren Scott

Verwandte Produkte

Ähnliche Artikel

  • EOS R50 vs. EOS R10

    FOTO

    EOS R50 vs. EOS R10

    Wir vergleichen die wichtigsten Funktionen und das Design von zwei APS-C-Kameras des EOS R Systems.

  • Eine Canon EOS R50 auf einem Stativ, das auf einem Tisch positioniert ist, um eine Frau in einem rosafarbenen Overall, umgeben von Handwerkszeug, aufzunehmen.

    VIDEOS

    Tipps zur Verbesserung deiner Social-Media-Videos

    Vier Content Creator diskutieren darüber, was gute Inhalte ausmacht und wie man sich online von anderen abheben kann.

  • VIDEOS

    So nimmt man hochwertige Food-Videos wie ein Profi auf

    Jessie Bakes Cakes hat mit ihren atemberaubenden Food-Videos mehr als 100.000 Follower gewonnen. Hier erklärt sie, wie man großartige Food-Videos aufnimmt.

  • Eine Frau hält eine Kamera auf einem Stativ in Armeslänge, die auf sie selbst gerichtet ist, während eine Terrasse mit bunten Gebäuden am Flussufer hinter ihr unscharf ist.

    VLOGGING

    So wird man zum Vlogger

    Lege los und produziere hochwertige Vlogs mit unseren Vlogging-Tipps für Einsteiger.