Die neue Canon ME200S-SH: preiswert, kompakt und vielseitig

WIEN, 13. April 2016 – Canon stellt heute die ME200S-SH vor. Der neuste Vertreter der Cinema EOS Reihe ist eine kompakte, professionelle und vielseitige Filmkamera mit Dual Pixel CMOS AF. Ihr Einsatzgebiet ist damit breitgefächert: Sei es Broadcasting, anspruchsvolle Filmproduktionen, wissenschaftliche Forschungsprojekte oder Tierdokumentationen. Die ME200S-SH überzeugt mit professioneller, qualitativ hochwertiger Full-HD-Qualität auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Die neue Filmkamera rundet das bestehende Produktportfolio ab und vereint einige der besten Eigenschaften der berühmten Cinema EOS Kameras, mit dem Formfaktor, der Flexibilität und dem Bedienkonzept der überaus beliebten ME20F-SH. Der Neuzugang ME200S-SH ist voraussichtlich ab September zum Preis von 4.560* Euro (exkl. MwSt.) verfügbar.

ME200S-SH.jpg

ME200S-SH mit CN-E18-80mm T4,4 L IS KAS S Cine-Servo-Objektiv


Endlose Film-Möglichkeiten
Mit dem Super-35-mm Canon CMOS-Sensor mit 8,29 Megapixeln bietet die ME200S-SH jene herausragende und beeindruckende Bildqualität, mit der alle Kameras der Cinema EOS Modellreihe überzeugen. Der Canon HD-Sensor mit Oversampling-Technologie sorgt für außergewöhnlich klare und scharfe Full-HD Aufzeichnungen – ein deutlicher Vorteil für Anwendungen im Bereich von Forschung, Reportage- und Dokumentarfilm. In Full-HD kann mit bis zu 50p/59,94p aufgezeichnet werden – das erweitert die Einsatzmöglichkeiten der Kamera um die Themen Sport und Tierwelt sowie Überwachung.

Die ME200S-SH unterstützt Canon Log, mit dem die Kamera einen Dynamikumfang von bis zu zwölf Blendenstufen erfassen kann und eine Detailzeichnung von den Spitzlichtern bis in die Schatten ermöglicht. Canon Log bietet für all jene Anwender, die auch Kameras wie die EOS C100 Mark II oder EOS C300 Mark II einsetzen, den zusätzlichen Vorteil, dass dadurch eine einfache Anpassung des Materials für die Postproduktion möglich wird. Wie bei allen Canon Cinema EOS Kameras bietet auch die ME200S-SH den Wide DR Modus, der eine direkte Verwendung des Materials aus der Kamera mit nur geringem Grading – oder sogar ganz ohne – ermöglicht und so den nachgelagerten Workflow beschleunigt.

Die Kamera verfügt über ein Canon EF Bajonett mit Cinema Lock und ermöglicht den Einsatz einer großen Auswahl kompatibler Canon EF, EF-S und Cine-Servo Objektive. Ebenfalls wurde heute das CN-E18-80mm T4,4 L KAS S Cine-Servo-Objektiv als perfekter Partner für die ME200S-SH vorgestellt. Es überzeugt durch seine kompakte Bauform, das geringe Gewicht und die Steuerungsmöglichkeit von Zoom und Schärfe über die Canon Fernbedienung RC-V100.

Ultimative Kontrolle
Eine ruhige, kontinuierliche schnelle und leistungsstarke Fokusnachführung wird in der ME200S-SH durch den Dual Pixel CMOS AF realisiert. Dieses von Canon entwickelte hocheffiziente AF-System ermöglicht eine sichere und präzise Schärfenachführung auf sich schnell bewegende Motive, wie sie beispielsweise in der Sport- und Tierwelt vorkommen. Darüber hinaus erlauben die Custom-Bildeinstellungen die individuelle Auswahl und Speicherung bevorzugter Einstellungen – nach dem Einschalten der Kamera kann somit umgehend mit den bevorzugten Einstellungen gedreht werden.

Hervorragende Leistung in jeder Lichtsituation
Mit einem Empfindlichkeitsbereich äquivalent ISO 320 bis 204.800 präsentiert sich die ME200S-SH als exzellenter Partner auch bei schwierigen Lichtverhältnissen – nicht nur im Sportstadion oder bei Naturaufnahmen in der Dämmerung. Für spezielle Aufgaben lässt sich der integrierte IR-Sperrfilter ausschwenken. Dies erweitert die Aufnahmemöglichkeiten bei sehr schwachem Umgebungslicht und ermöglicht dadurch Infrarotaufnahmen.

Kompakt und flexibel für den Einsatz auf engstem Raum
Die ME200S-SH nutzt das Design der ME20F-SH und bietet fortschrittlichste Funktionalität in einem kompakten Gehäuse. Durch die geringe Größe eröffnet sie eine Welt neuer Möglichkeiten. Sie kann an den verschiedensten Stellen im Sportstadion oder im Auto positioniert werden und ist auch für den Einsatz auf Roboterköpfen oder an einer Drohne prädestiniert. Diese Flexibilität macht sie zur perfekten Kamera beim Einsatz unter beengten Platzverhältnissen oder an ungewöhnlichen und diskreten Aufnahmestandorten. Die Option für den ferngesteuerten Betrieb der ME200S-SH bietet ein erhöhtes Maß an kreativer Freiheit – speziell bei Dokumentationen in der freien Natur, wo es ganz besonders darauf ankommt, Tiere nicht zu verschrecken.

Beste Konnektivität für individuelle Workflows
Mit der Option zur Aufzeichnung auf unterschiedlichen Systemen von Drittanbietern kann sich die ME200S-SH nahtlos in bestehende Workflows einfügen. Der HDMI- und der 3G/HD-SDI Ausgang ermöglichen zum Beispiel den einfachen Anschluss an Monitore und Aufnahmegeräte. Über die verschiedenen Fernbedienungsanschlüsse ist sie zur umfangreichen Fernsteuerung auch mit der Canon RC-V100 kompatibel.

ME200S-SH – Hauptleistungsmerkmale

  • Full-HD in höchster Qualität
  • Exzellente Leistung bei wenig Licht
  • Erweiterte Steuerung von Autofokus und Bildeinstellungen
  • Leichte Fernsteuerung und Inbetriebnahme
  • Flexible Konfiguration

ME200S-SH
4.560* Euro (exkl. MwSt.)
Verfügbar im Handel ab
September 2016

*Unverbindliche Preisempfehlung exkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Stand: April 2016

Nächsten Artikel lesen

Canon & Rotes Kreuz Charity-Golfturnier: 13.120 Euro für soziale Projekte des ÖRK erspielt

WIEN, 14. September 2017. Mit dem 3-fachen-Major-Sieger Padraig Harrington, der 6-fachen Siegerin auf der Ladies European Tour Melissa Reid und dem zukünftigen Star der European Tour Eddie Pepperell begrüßten die Gastgeber Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes, und Peter Saak, Geschäftsführer von Canon Austria, drei Golf Top-Stars im Golfclub Murhof. Gemeinsam mit 86 geladenen Gästen fand am Montag 11. September 2017 das traditionelle Charity-Golfturnier der beiden langjährigen Partner Canon und dem ÖRK statt. Heuer wurden insgesamt 13.120 Euro an Spendengeldern gesammelt, die zur Hälfte in das Lernhaus in Graz sowie in das Projekt „AktivDaheim“ fließen.