Neue Canon Firmware-Updates überzeugen mit Verbesserungen für professionelle Video- und Cinema EOS Kameras

WIEN, 31. März 2017 - Canon Europe gibt heute Firmware-Updates für sieben professionelle Kameras bekannt. Die Updates betreffen die EOS C700, EOS C100, EOS C100 Mark II, XC15, XC10, ME20F-SH und ME200S-SH.

EOS C700.jpg

EOS C700 / C700 PL


Die neue Firmware bietet erhebliche Verbesserungen und zusätzliche Möglichkeiten beim Dreh. Sie überzeugen mit Verbesserungen des Workflows, Beugungskorrekturen bei Objektiven und einer optimierten Benutzerfreundlichkeit. Die Firmware-Updates beinhalten im Detail Folgendes:

  • Die EOS C700 erhält zusätzliche Aufnahmemodi bei der Verwendung des CODEX CDX-36150 einschließlich 4K/QFHD ProRes, 4.5K Max bei 100 fps, 4.5K Cinescope bei 120 fps, 422 HQ 10 Bit bei 60 fps, 2K und vieles mehr. Zudem gibt es die Möglichkeit, die Firmware auf dem CODEX CDX-36150 RAW Recorder zu aktualisieren.
  • Die EOS C100 und C100 DAF Updates ermöglichen die Korrektur der Objektiv-Vignettierung bei bestimmten Objektiven – darunter das EF 35mm 1:1,4L II USM, das EF 50mm 1:1,8 STM, das EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS USM und das EF 24-105mm 1:1,4L IS II USM. Die neue Firmware unterstützt ebenfalls Canon Cinema Objektive wie das CN7x17KAS S*, das CN-E18-80mm T4.4 L IS KAS S* und das CN20 x 50 IAS.
  • Die EOS C100 Mark II verfügt jetzt über einen Verschlusswinkel-Prioritätsmodus, bei dem der Verschlusswinkel beibehalten wird, wenn die Bildrate verändert wird. Das Update erlaubt zudem die Korrektur der Objektiv-Vignettierung beim neuen EF 24-105mm 1:4 L IS USM II Objektiv.
  • Weiterhin bieten die Canon XC10 und XC15 die Unterstützung des VPG130 (Video Performance Guarantee 130) Standards bei CFast Speicherkarten.
  • Die Canon ME20F-SH und ME20F-SH verfügen nun über neue Auto-Belichtungsmodi inklusive Blendenautomatik (Tv), Zeitautomatik (Av) und Automatic Gain Control (AGC). Die Anwender können außerdem zwischen automatischem oder manuellem ND-Filterbetrieb wählen. Der Cinema Servo Objektiv Support wird auf das ME20F-SH erweitert, um das CN-E18-80mm T4.4 L IS KAS S abzudecken, während nun auch das EF 100-400mm 1:4,5-5,6L IS II USM, das EF 35mm 1:1,4L II USM und das EF 24-105mm 1:4L IS II USM von der ME20F-SH und ME200S-SH unterstützt werden. Eine neue Einstell-Option wurde dem CP Fine Tuning Menü hinzugefügt, um eine verbesserte Bildqualität bei der Verwendung der Chroma Key Bearbeitung zu gewährleisten. Schließlich überzeugen die ME20F-SH und ME200S-SH jetzt mit einem verbesserten Weißabgleich, wenn die Kamera auf Auto eingestellt ist. Zudem wurde eine 25PsF-Option hinzugefügt, um die Monitordarstellung und die Anzeige bei der Aufnahme in 25P zu unterstützen.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Stand: März 2017

*AF-Funktionen sind nur bei Kameragehäusen mit aktiviertem DAF verfügbar. Bei dem CN-20 Objektiv ist der AF auch bei aktiviertem DAF nicht verfügbar.