Canon erreicht Meilenstein im Großformatdruck: 10.000 installierte CrystalPoint Systeme

Krefeld, 20. Dezember 2017. Canon hat mit der CrystalPoint Technologie einen wichtigen Meilenstein erreicht: Weltweit wurden inzwischen 10.000 Drucksysteme installiert, die auf dieser Technologie basieren.

Die auf der CrystalPoint Technologie basierende ColorWave 500 und 700 wurde für CAD/GIS- und Grafikanwendungen entwickelt und liefert hochwertige Druckergebnisse

Im Jahr 2008 wurde mit der ColorWave eine neue produktive Großformat-Produktserie für Farbdrucke eingeführt und mit ihr die einzigartige und revolutionierende CrystalPoint Technologie.

Mit dieser Technologie profitieren Kunden von den jeweils besten Eigenschaften aus der Welt der Tintenstrahl- und Tonertechnologie. Dazu zählen gestochen scharfe, wasserfeste Farb- und Schwarzweißdrucke in hoher Qualität – selbst auf preisgünstigen unbeschichteten Medien und Recyclingpapier. Die CrystalPoint Technologie erfüllt die Ansprüche einer großen Bandbreite von Anwendungen, wie beispielsweise CAD/ GIS und Posterdruck. Die robusten und trockenen Ausdrucke eignen sich auch sehr gut für den kurzfristigen Einsatz im Außenbereich.

Die dritte Generation
Die ColorWave 500 und 700 bilden die dritte Generation der CrystalPoint Drucksysteme. Sie sind so konzipiert, dass sie ein breites Spektrum hochwertiger Anwendungen ermöglichen und somit Druckdienstleister, interne oder externe Arbeitsgruppen sowie zentrale Druckabteilungen unterstützen. Die ColorWave 500 wurde für CAD-, GIS- und Produktionsanwendungen in der Fertigungs-, Architektur-, Konstruktions-, Design- und Reprografieindustrie entwickelt. Die ColorWave 700 richtet sich an Unternehmen, die ein höheres Druckvolumen benötigen – einschließlich Reprografie-, Schilder- und Displaydruckereien sowie Inhouse-Druckanwendungen in Branchen wie Einzelhandel, Gastronomie, POS, Bildung und Behörden. Beide Drucker bieten eine Cloud-Integration, Unterstützung für mehrere Benutzer, einen sicheren Workflow sowie einen optionalen integrierten Scanner und eine Reihe von integrierten Ausgabeoptionen. Die ColorWave 500 und 700 können mit mehreren Materialrollen ausgestattet werden und so viele verschiedene Aufträge bewältigen, ohne dass zwischendurch Rollen ge- oder entladen werden müssen. Die komfortable ClearConnect Software-Suite vereinfacht das Erstellen, Prüfen und Drucken von Großformatdokumenten.

Wie funktioniert CrystalPoint?
Dank des robusten Spezialtoners TonerPearls verursacht die CrystalPoint Technologie weder Emissionen noch Feinstaub oder Geruchsbildung. Die TonerPearls werden in transparenten Patronen geliefert, so dass auch immer der verbleibende Tonerstand pro Farbe im System visuell ersichtlich ist. Wird ein TonerPearl dem Drucksystem zugeführt, entsteht durch Erwärmung des TonerPerls ein Tonergel. Dieses Gel wird dann vom Drucksystem auf das Medium gejettet. Die Geltröpfchen werden mit äußerster Präzision positioniert und behalten auch auf Recyclingpapier ihre Form. Dadurch wird eine gestochen scharfe Druckqualität ohne Verlaufen des Toners gewährleistet.

Ein Jahr vor dem 10-jährigen Jubiläum der CrystalPoint Technologie ist diese heute das Herzstück der neuesten ColorWave Produkte. Weltweit wurden 10.000 CrystalPoint-basierte Drucksysteme installiert, die eine Vielzahl zufriedener Anwender unterstützen.

Raik Spänkuch, Director Business Unit Industrial & Production Solutions bei Canon Deutschland: „Die CrystalPoint Technologie wurde entwickelt, um unsere Kunden bei der Produktion einer außergewöhnlich hohen Bandbreite kreativer Anwendungen zu unterstützen. Es ist großartig zu sehen, mit welchem enormen Erfolg die ColorWave Druckerserie den Kunden in den letzten zehn Jahren geholfen hat, ihre Anwendungsmöglichkeiten weiter auszubauen. Durch die Entwicklung eines Systems, das in der Lage ist, zugleich ein hohes Auftragsvolumen ohne Qualitätseinbußen zu bewältigen und trockene Farbdrucke zu produzieren, können Kunden von Druckergebnissen profitieren, die sich sofort einsetzen lassen – auch im Außenbereich.“

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: Dezember 2017

Weitere Informationen