Canon präsentiert voll automatisierte Flachbett-Druck- und Schneidelösung auf der FESPA 2018

WIEN, 15. Mai 2018. Canon zeigt auf der FESPA 2018 (Messe Berlin, 15.-18. Mai 2018, Halle 3.2 Stand A40/B40), wie Innovationen in der Prozessautomatisierung die Produktivität der grafischen Industrie radikal steigern, die Produktionskapazität erweitern und Graphic Art Betrieben helfen, ihre Rentabilität zu erhöhen.

Van Vliet.jpg

Robotisierter Druck- und Schneide-Workflow, der den Océ Arizona 6170 XTS Drucker mit dem Océ ProCut Schneidetisch verbindet.

Arizona_6170_XTS FSR.jpg

Océ Arizona 6170 XTS Flachbettdrucker von Canon

Van Vliet4.jpg

Canon und Rolan Robotics ermöglichen eine vollständige Prozessautomatisierung für die unbeaufsichtigte Produktion von Großserien-Flachbettmaschinen

Ein Highlight des Canon Messestandes ist ein vollständig automatisierter Druck- und Schneide-Workflow, der den Océ Arizona 6170 XTS Flachbettdrucker mit dem Océ ProCut Schneidetisch in einem nahtlosen, unbeaufsichtigten Prozess verbindet.

Die auf der FESPA 2018 präsentierte Lösung zeigt eine echte Canon Kundenimplementierung bei Van Vliet Printing in den Niederlanden, wo die Robotisierung den unbeaufsichtigten Betrieb der Océ Arizona und Océ ProCut Systeme rund um die Uhr ermöglicht hat. Dadurch wurde die Produktionskapazität des Unternehmens erheblich erweitert, ohne mehrere zusätzliche Operator-Schichten einzuführen.

Das vom Canon Partner und Roboterspezialisten Rolan Robotics integrierte System nimmt unbedruckte Medien von einer Palette neben dem Drucker auf und legt sie in eine Registrier- und Wendestation, die die Medien sowohl horizontal als auch vertikal ausrichten. Anschließend entnimmt der Roboter die Medien und legt sie passgenau auf den Drucktisch der Océ Arizona 6170 XTS. Die Océ Arizona erhält dann automatisch einen Maschinenbefehl, um mit dem Drucken zu beginnen. Soll der Bedruckstoff beidseitig bedruckt werden, führt der Roboter die Medien zur Wendestation zurück und legt sie anschließend auf dem Flachbett ab, um die zweite Fläche zu bedrucken. Eine intelligente, von Rolan Robotics entwickelte Softwareschnittstelle ermöglicht die Synchronisation der verschiedenen Geräte und erlaubt so vollständig automatisierte Befehle zwischen dem Rolan Roboter und dem Océ Arizona-Drucker.

Wenn der Druck abgeschlossen ist, übergibt der Roboter die bedruckten Medien an den Océ ProCut Schneidetisch. Die Océ ProCut Software verarbeitet die Fertigungsanweisungen und sendet einen Befehl an den Cutter, ohne dass der Bediener eingreifen muss. Nach dem Schneiden, Rillen oder Anstanzen kann der Roboter entweder alle Materialien vom Schneidetisch nehmen oder alternativ das fertige Produkt von der Schneidemaschine heben und Abfälle in einen Behälter zur Entsorgung oder Wiederverwertung transportieren. Der Workflow kann auch sich wiederholende Jobs identifizieren, wodurch die Notwendigkeit der Jobidentifizierung und -registrierung für jeden einzelnen Auftrag entfällt. Dadurch kann die Océ ProCut automatisch mit dem Schneiden beginnen, sobald das Medium auf den Schneidtisch gelegt wird.

Auf der FESPA 2018 wird das System beim Drucken und Schneiden einer Vielzahl von Display-Grafiken und Verpackungsanwendungen gezeigt.

Der Roboter ist technisch in der Lage, eine breite Palette von Materialien zu verarbeiten, die typischerweise auf der Océ Arizona Flachbettserie gedruckt werden, darunter MDF, Schaumstoffplatten, Aluminiumverbundwerkstoffe und Acryl sowie anspruchsvolle starre Substrate wie Holz und Glas.

Mark Lawn, Director, Graphic & Communications Group, Canon Europe kommentiert: „Die Robotisierung hat bereits viele industrielle Produktionsumgebungen revolutioniert, in denen sich Prozesse wiederholen und kein qualitatives menschliches Urteilsvermögen erforderlich ist. Es sind erhebliche Investitionen in Forschung und Entwicklung geflossen, um Automatisierungsfunktionen für Digitaldrucksysteme einzuführen und die Leistungsfähigkeit von End-to-End-Workflows zu erhöhen. Der Großformat-Grafikmarkt hat dagegen die Vorteile der Automatisierung der manuellen Prozesse, die Nearline-Systeme verbinden, nur langsam erkannt. Die integrierte Lösung, die wir hier auf der FESPA 2018 präsentieren, zeigt deutlich, dass unbeaufsichtigtes Drucken für Druckdienstleister heute eine Realität sein kann, die ein völlig neues Produktivitätsniveau ermöglicht und ein enormes Umsatzwachstumspotenzial freisetzt".

Für Kunden, die viele Anwendungen produzieren, bietet eine robotisierte Lösung eine kostengünstige Möglichkeit zur Ausweitung und Rationalisierung der Produktion. Sie ermöglicht es dem Bedienpersonal, seine Fachkompetenz in anderen Bereichen des Unternehmens einzusetzen, wodurch Zusatznutzen entsteht und die Rentabilität schnell und messbar gesteigert wird.

Daniël Van Vliet, Inhaber von Van Vliet Printing, erklärt die Auswirkungen der Robotisierung auf sein Geschäft: „Angesichts der wachsenden Nachfrage nach unseren Produkten haben wir begonnen, nach Möglichkeiten zur Automatisierung unserer Prozesse zu suchen, um die Produktionskapazität unserer bestehenden Anlagen zu erhöhen. In Zusammenarbeit mit Rolan Robotics und Canon konnten wir eine eng integrierte Lösung entwickeln, die uns geholfen hat, unsere Automatisierungsziele zu verwirklichen. Mit dem robotisierten Druck- und Schneidsystem können wir Tag und Nacht drucken und veredeln, was unsere Kapazität gegenüber einer normalen 8-Stunden-Schicht an fünf Tagen in der Woche verdreifacht. Wir sehen ein enormes Potenzial, unser Geschäft mit robotisierten Technologielösungen weiter zu entwickeln und auszubauen."

Jeroen Meier, CEO, Rolan Robotics, kommentiert die Entwicklung des automatisierten Workflows: „Bei Rolan Robotics haben unsere technischen Ingenieure intensiv mit dem F&E-Team von Canon zusammengearbeitet, um eine vollständig maßgeschneiderte Lösung für Van Vliet Printing zu entwickeln. Mit unserem Know-how bei Robotersystemen und dem fundierten Wissen von Canon über digitale Drucktechnologien haben wir einen intelligenten Druckprozess geschaffen, der es ermöglicht, Aufträge völlig bedienungsfrei zu erledigen und die Herausforderungen unserer Kunden durch die Steigerung der Kapazität und Produktivität zu erfüllen. Wir haben nicht nur ein einzigartiges Robotersystem konzipiert, sondern auch gemeinsam mit Canon und Van Vliet Printing die intelligente Software entwickelt, die als Schnittstelle zwischen dem Roboter und dem Canon Drucker fungiert und deren reibungslose Funktion von Anfang bis Ende gewährleistet. Wir sehen diese maßgeschneiderte und automatisierte Lösung als große Chance für Druckdienstleister in der grafischen Industrie, die bestrebt sind, die Produktivität ihrer Digitaldruckmaschinen zu maximieren."

Besucher des Canon Standes auf der FESPA haben auch die Möglichkeit, einen weiteren Flachbettdrucker, die Océ Arizona 1280 GT, zu sehen. Sie produziert mit der neu eingeführten Océ Touchstone Lösung, die auf der Veranstaltung erstmals öffentlich vorgestellt wird, eine Reihe von Anwendungen für den Druck von strukturierten Oberflächen, Prägungen, metallischen Akzenten und erhabenen Schriftzügen. (siehe separate Pressemitteilung zur Einführung von Océ Touchstone).

Die Océ Touchstone Anwendungen, die während der FESPA 2018 live produziert werden, umfassen geprägte Verpackungen, Elemente für die Innenausstattung, wie Holzimitationen und dekorierte Fliesen sowie Beschilderungen mit erhabenen Schriftzügen, die sowohl die optische Wirkung verstärken als auch praktische Anforderungen wie den Druck von Blindenschrift erfüllen.

Anmerkung:

Videoaufnahmen der Kundenimplementierung bei Van Vliet Printing finden Sie hier: [https://www.youtube.com/watch?v=omcwSXx3NkA]

Für Pressevertreter findet am Mittwoch, den 16. Mai um 17.00 Uhr auf dem Canon-Stand eine Demonstration des robotisierten Flachbett-Druck- und Schneid-Workflows statt. Die Veranstaltung beinhaltet Vorträge von: Mark Lawn, Director, Graphic & Communications Group, Canon Europe; Jeroen Meier CEO, Rolan Robotics; und Daniel Van Vliet, Inhaber, Van Vliet Printing.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: Mai 2018

Informationen zu Canon Business Produkten und Lösungen unter: www.canon.at/business

Weitere Informationen

Fotos

Nächsten Artikel lesen

Canon startet als Premium Partner beim Surf Worldcup in Neusiedl am See seine „Testtage“ Österreich-Tour

WIEN, 19. April 2018. Der Surf Worldcup Neusiedler See feiert heuer sein 20-jähriges Jubiläum und Canon ist stolz darauf, als Premium-Partner mit dabei zu sein. Neben dem bekannten Sportevent dreht sich alles um Musik, Essen, Mode, Fotografie und Beach-Fun. Die Partnerschaft mit dem Surf Worldcup ist auch gleichzeitig Start der "Canon Testtage": Fotobegeisterte können sich quer durch das Canon Sortiment testen, ihre Fotos ausdrucken und an spannenden Workshops teilnehmen.