Canon komplettiert imageRUNNER ADVANCE Portfolio mit sechs neuen A4 S/W-Multifunktionssystemen

Wien, 16. Oktober 2018. In der imageRUNNER ADVANCE II Serie präsentiert Canon sechs neue kompakte Multifunktionssysteme für den schnellen, hochwertigen und kostengünstigen Schwarzweißdruck. Für effiziente Dokumentenworkflows in verschiedenen Teamgrößen stehen die Modelle iR ADV 525i, 525iZ, 615i, 615iZ, 715i und 725iZ zur Auswahl. Sie komplettieren die imageRUNNER ADVANCE Plattform der 3. Generation und bieten Nutzern gegenüber den Vorgängermodellen eine höhere Druckgeschwindigkeit, umfangreiche Sicherheitsfunktionen und neue intelligente Software-Lösungen.

imageRUNNER ADVANCE II SERIE_Fig1.jpg

Die neuen Multifunktionssysteme bieten leistungsstarke Druck-, Scan- und Cloud-Funktionen in einem platzsparenden Design

imageRUNNER ADVANCE II SERIE_Fig2.jpg

Die imageRUNNER ADVANCE II SERIE umfasst Lösungen für den Druckbedarf in kleinen und großen Büros.

Die neuen Einsteigermodelle der Canon imageRUNNER ADVANCE II Serie sind auf den Druckbedarf von kleinen und mittleren Unternehmen sowie öffentlichen Verwaltungen zugeschnitten. Sie drucken bis zu 30 Prozent schneller als die Vorgängermodelle und erledigen – bei einer Ausgabe von bis zu 71 Seiten pro Minute – selbst große Druckaufträge schnell und effizient. Dank eines 10,1 Zoll großen Farbtouchscreen mit einer übersichtlichen Oberfläche bedienen Nutzer die Drucker intuitiv und passen die Einstellungen einfach an ihre Bedürfnisse an.

Investitionssicherheit und Kostenkontrolle

Bei den Neuzugängen der imageRUNNER ADVANCE II Serie handelt es sich um eine zukunftssichere Anschaffung, da sie die einheitliche Firmware-Plattform nutzen. Diese ermöglicht automatisierte Aktualisierungen und stellt dadurch sicher, dass sowohl Sicherheits- als auch Funktions-Updates für alle imageRUNNER ADVANCE Modelle der 3. Generation zur Verfügung stehen. Dies ermöglicht ein einheitliches Anwendererlebnis und vereinfacht das Management der Drucksysteme.

Dokumente sicher und intelligent verwalten

Für den Schutz von Geschäftsdokumenten speichern die neuen Drucksysteme Dateien verschlüsselt auf der internen Festplatte ab. Durch das Zugangsmanagementsystem in Verbindung mit verschiedenen Möglichkeiten der Nutzerauthentifizierung (Universal Login Manager) greifen Anwender außerdem nur auf Druckfunktionen zu, die sie wirklich benötigen – selbst, wenn sie Druckaufträge von mobilen Geräten senden. Unternehmen und Verwaltungen verhindern damit, dass vertrauliche Daten in Umlauf geraten und können leichter konform zur Datenschutzgrundverordnung handeln.

Leistungsstarke Funktionen im kompakten Format

Die Canon imageRUNNER ADVANCE II Serie kennzeichnet ein kompakter Formfaktor, der wenig Platz benötigt, aber keine Kompromisse beim Funktionsumfang erfordert. So gehört ein Originaleinzug zum doppelseitigen Scannen in einem Durchgang (DADF) zur Ausstattung. Dieser verfügt über eine intelligente Doppeleinzugserkennung und erleichtert damit präzise und hochwertige Scans. Die Modelle mit der Bezeichnung „iZ“ sind außerdem mit einem internen Heftfinisher ausgestattet, der Dokumente mit einem Umfang von bis zu 30 Blatt DIN A4 klammert. Nicht zuletzt eine hochwertige Laserdruckqualität macht die Multifunktionssysteme der imageRUNNER ADVANCE II Serie zu einer Komplettlösung fürs Drucken und Scannen in modernen Arbeitsumgebungen mit hohen Ansprüchen an Dokumentenprozesse. Abgerundet wird das Angebot durch umfangreiche Fernwartungsmöglichkeiten.

„Eine leistungsstarke, skalierbare und vernetzte Drucklösung erleichtert die Dokumentenprozesse in hochproduktiven Teams erheblich“, so Christina Wöhrer, Product Business Developer bei Canon Österreich. „Mit unseren neuen Multifunktionssystemen ermöglichen wir Büros jeder Größe und mit unterschiedlichen Budgets, Druckaufträge effizient zu erledigen, vertrauliche Dokumente intelligent zu schützen und dank der Anbindung an Cloud und Web den Aufwand für die IT zu minimieren.“

Technische Daten

imageRUNNER ADVANCE 525/615/715 II Serie

Effizienter Schwarzweißdruck bei bis zu 52, 61 und 71 Seiten DIN A4 pro Minute

Individuell anpassbarer 10,1 Zoll Farbtouchscreen

Originaleinzug zum doppelseitigen Scannen in einem Durchgang (DADF) inkl. Doppeleinzugskontrolle Bewegungssensor

WiFi

Tonerkartusche für Komplettwechsel

„iZ“- Modelle mit Finisher-Einheit

Papierzufuhr

  • Standard: 650 Blatt (Kassette: 550 Blatt, Mehrzweckfach: 100 Blatt)
  • Maximal: 3.200 Blatt

Papierausgabe

  • Ohne Finisher-Einheit: 500 Blatt
  • Mit Finisher-Einheit: 1.000 Blatt

Unterstützte Medientypen

  • Mehrzweckfach: A4, A5, A5R, A6, B5R, Umschläge und 60 bis 199 g/m2
  • Kassette: A4, A5, A5R, A6, B5R und 60 bis 135 g/m2

Beidseitiger Druck: 60 bis 120 g/m2

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
Stand: Oktober 2018

Weitere Informationen

Fotos

Nächsten Artikel lesen

Canon konzentriert Flachbettdrucker-Produktion in Poing bei München und schafft 100 neue Arbeitsplätze

Wien, 27.9.2018. Canon erweitert seine Produktionsstätte in Poing bei München, um näher am wichtigen europäischen Markt für den Großformatdruck zu sein. Das Unternehmen wird im Zuge der Verlegung der Fertigungsstätte von Vancouver nach Poing die Effizienz optimieren und den Umfang der Produktion erhöhen. 100 neue Arbeitsplätze entstehen dabei in Bayern, am niederländischen Standort Venlo werden es 50 weitere Stellen in der Forschung und Entwicklung sein. Mit der Konsolidierung der gesamten Produktion der marktführenden Océ Arizona Flachbettdruckerserie nutzt Canon jetzt das exzellente Know-how und die bewährte Infrastruktur in Europa. Davon profitieren Kunden weltweit.