Canon Austria erneut zum ”Great Place to Work“ gewählt! Platz 5 in der Kategorie LARGE (250 bis 499 Mitarbeitende) der besten Arbeitgeber 2022

Wien, 20. Mai 2022 – Canon Austria ist 2022 erneut ein „Great Place to Work“ und erreichte den 5. Platz in der Kategorie Large (250 bis 499 Mitarbeitende). „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung, denn sie zeigt, dass wir unseren Weg ein exzellentes Arbeitsumfeld zu schaffen erfolgreich weiterbeschritten haben, freut sich Hermann Anderl,Managing Director von Canon Österreich. „Great Place to Work®“ zeichnet jedes Jahr die besten Arbeitgeber Österreichs aus.

Im Mittelpunkt Kyosei – Zusammen leben und arbeiten für das Allgemeinwohl

„Als Unternehmen wollen wir unserer einzigartigen Unternehmensphilosophie Kyosei folgend nicht nur unseren wirtschaftlichen Verpflichtungen nachkommen, sondern insbesondere auch nachhaltige Verantwortung für unsere Mitarbeiter:innen, die Gesellschaft und die Umwelt übernehmen“, erklärt Annabelle Pineda, HR Director bei Canon Austria. 

Nach innen gerichtet bedeutet das in erster Linie einen respektvollen und wertschätzenden Umgang, den wir im Unternehmen miteinander pflegen. Für das Managementteam ist es wichtig, dass sich die Mitarbeiter:innen wohlfühlen und ein motivierendes Arbeitsumfeld vorfinden. Das Canon Employee Experience Konzept verfolgt daher das Versprechen, ein Arbeitsumfeld zu gestalten, in dem alle Mitarbeiter:innen ihr Bestes geben können, so Pineda.  Dies gelingt durch nachhaltige Konzepte in den Bereichen: „Gesundheit & Wohlbefinden“, „sinnvolle & erfüllende Tätigkeit“, „wertschätzende Führung & Anerkennung“, „produktives Arbeitsumfeld“, „Entwicklungsmöglichkeiten“ sowie „Vertrauen in die Organisation“. „Als HR-Expertin ist mir in diesem Zusammenhang das Zuhören, der regelmäßige Austausch sowie der vertrauens- und respektvolle Umgang miteinander besonders wichtig. Das bedeutet auch Flexibilität bei der Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter:innen in ihren jeweiligen Stadien des Employee Life Cycles“, schloss Pineda.

 „Gerade in den letzten Jahren, die vielfach ein Ende der gewohnten Arbeitsabläufe bedeuteten, ist Canon Österreich intern aber auch mit Geschäftspartnern noch enger zusammengerückt. Gemeinsam haben wir die Krise bisher gut überstanden. Umso schöner ist es, das Feedback unseres Teams in Form der Auszeichnung als Great Place to Work zu bekommen“, so Anderl abschließend. In den der Great Place to Work-Verleihung vorangegangenen Wochen wurde Canon Austria darüber hinaus als „Leading Employer Österreich 2022“ und als eines der Top 10 Unternehmen in der Kategorie Sport & Diversity mit einem „Firmenfitnessaward“ ausgezeichnet.

Über Great Place to Work

Great Place to Work® arbeitet seit 30 Jahren mit führenden Unternehmen aller Branchen auf der ganzen Welt zusammen, um vertrauensbasierte, leistungsfähige Arbeitsplatzkulturen zu identifizieren, aufzubauen und sichtbar zu machen.

Über Trust Index© Befragung und Culture Audit© Evaluierung ermöglichen wir Organisationen, ihre Kulturen zu bewerten und zu verbessern. Mit unseren Zertifizierungsprogrammen kennen wir herausragende Arbeitsplatzkulturen an und zeichnen jährlich die Besten Arbeitgeber sowie Great Place to Work® zertifizierte Betriebe in Österreich und mehr als 50 anderen Ländern aus.

Wir glauben daran, dass vertrauensvolle Arbeitsplatzkultur wesentlich für die Lebensqualität von Menschen und Basis für betrieblichen Erfolg ist. Das macht die Welt besser und ist Grund unseres Tuns. Zu den ausgezeichneten Betrieben kommen Sie hier.

Über Canon

Canon ist weltweit und auch in Österreich einer der führenden Anbieter von Imaging-Technologien rund um Fotografie, Film, multifunktionale Digitaldruck- und Kopiersysteme, Medizintechnologie sowie Software und Services. 1937 in Japan gegründet, umfasst das Unternehmen heute weltweit über 360 Niederlassungen mit rund 187.000 Mitarbeitern. In Europa sind es rund 13.500.

Die vielfach ausgezeichnete und überaus beliebte Marke liegt seit über 10 Jahren in der US-amerikanischen Patentrangliste unter den Top 3. Das Unternehmen nutzt seine Imaging-Technologien, um über das reichhaltige Angebot bestehender Produkte hinaus neue Geschäftsfelder zu erschließen, in denen die Imaging-Technologie die Grenzen des Machbaren verschieben kann. Dies reicht von der Satellitenentwicklung über medizinische Fortschritte bis zur Erweiterung der Möglichkeiten von Druck- und Industriegeräten und Netzwerk-Videokameras, die zum Aufbau von Smart Cities beitragen.Corporate Social Responsibility ist integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie „Kyosei“: Leben und Arbeiten für das Allgemeinwohl

Weitere Informationen