NEWS

5 Events auf dem World Press Photo Festival 2018, die man nicht verpassen sollte

Ivor Pricketts Foto – nominiert für einen Preis in der Kategorie „General News“ des World Press Photo Contest – zeigt Nadhira Aziz, während sie dabei zusieht, wie irakische Zivilschutzarbeiter die Leichen ihrer Familienmitglieder aus ihrem Haus in Mossul ausgraben. Sie kamen im Juni 2017 durch einen Luftangriff ums Leben. Ivor wird am seine Serie „Battle for Mosul“ (Kampf um Mossul) am 13. April 2018 auf dem World Press Photo Festival präsentieren. Aufgenommen am 16. September 2017 mit einer Canon EOS 5D Mark III mit einem Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv. © Ivor Prickett

Im kosmopolitischen niederländischen Amsterdam findet das World Press Photo (WPPh)-Festival statt – das jährliche, prestigeträchtige Event des Fotojournalismus, das seit 1992 von Canon gesponsert wird. Die Gewinner des World Press Photo Contest 2018 werden am 12. April bekannt gegeben, gefolgt von der World Press-Fotoausstellung und den Festivalveranstaltungen in der ganzen Stadt vom 13. bis 14. April 2018.

Bei den Veranstaltungsorten finden Vorträge, Workshops, Vorführungen, Ausstellungen und Buchsignierungen statt, an denen namhafte Fotojournalisten, Redakteure und Agenten teilnehmen. Diese fünf Canon-Events dürfen Sie nicht verpassen.

1. Die Eröffnungsfeierlichkeiten von Canon

Canon ist Gastgeber der exklusiven Eröffnung der World Press-Fotoausstellung, die am 13. April von 20 bis 23 Uhr in der De Nieuwe Kerk-Kirche im Zentrum von Amsterdam stattfindet. Ticketinhaber werden zu den ersten Personen gehören, die alle preisgekrönten Arbeiten der Foto- und digitalen Wettbewerbe zu Gesicht bekommen. Die Ausstellung wird anschließend an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt zu sehen sein.

2. Ivor Pricketts Vortrag über „The Battle for Mosul“ (Der Kampf um Mossul)

Beeindruckenderweise wurden zwei Bilder des irischen Canon-Fotojournalisten in die engere Auswahl des World Press Photo Contests aufgenommen, eines davon in der Kategorie „General News“. Der Fotograf der New York Times hält den Vortrag über seine Serie „The Battle for Mosul“ (Der Kampf um Mossul), aus der alle seine Bilder in die engere Auswahl aufgenommen wurden am 13. April um 15:15 Uhr in der Zuiveringshal West in Amsterdam.

A man wearing a black hat points to a Japanese macaque, who is dressed in human clothing.
Jasper Doests Serienbeitrag „Nicht mehr heilig“ – nominiert in der Kategorie „Nature Stories“ des World Press Photo Contest – konzentriert sich auf den zunehmenden Einsatz japanischer Makaken in der Unterhaltungsindustrie. Der niederländische Fotograf wird seine Arbeit am 13. April auf dem World Press Photo Festival 2018 vorstellen. Aufgenommen mit einer Canon EOS 5D Mark IV mit einem Objektiv Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM. © Jasper Doest

3. Pete Souzas intime Porträts von Barack Obama

Pete Souza präsentiert seine Porträts von Barack Obama, die er während seiner Tätigkeit als Chief Official Photographer im Weißen Haus aufgenommen hat. Seine Fotos hinter den Kulissen, von denen viele mit DSLRs von Canon aufgenommen wurden, geben faszinierende Einblicke in das Leben des ehemaligen Präsidenten. Sie wurden kürzlich im Buch „Obama: Ein intimes Portrait.“ veröffentlicht. Pete präsentiert seine Arbeit am 13. April um 16:45 Uhr in der Zuiveringshal West in Amsterdam.

4. Jasper Doest präsentiert seine Leidenschaft für die Natur

Der niederländische Dokumentar- und Naturschutzfotograf Jasper Doest wurde für seine Serie „Nicht mehr heilig“ in der Kategorie „Nature Stories“ des World Press Photo Contest 2018 nominiert. Seine Fotos konzentrieren sich auf das sich verändernde Verhältnis zwischen Mensch und wildem Tier, das er mit seinen Fotos vom Umgang mit japanischen Makaken (auch bekannt als Schneeaffen) zum Ausdruck bringt. Früher galten die Affen als heilige Mittler zwischen Göttern und Menschen, heute werden viele der Tiere für die Unterhaltungsindustrie dressiert oder als Schädlinge betrachtet. Der Canon-Fotograf präsentiert seine Arbeit am 14. April um 12:15 Uhr im Westgastheater in Amsterdam.

5. Stephanie Sinclairs hält die Sem Presser Lecture

Stephanie Sinclair ist World Press Photo- und Pulitzer-Preisträgerin sowie amerikanische Fotojournalistin. Als Canon-Fotografin konzentriert sie sich auf Geschlechtergleichstellung und Menschenrechte auf der ganzen Welt, und befasst sich mit Themen wie Kinderheirat und Genitalverstümmelung. Sie wird die jährliche Sem Presser Lecture halten, bei der sich renommierte internationale Referenten mit einem bedeutenden Thema im Bereich Fotojournalismus beschäftigen. Stephanie präsentiert ihre fortlaufende 15-jährige Serie „Too Young To Wed“ (Zu jung zum Heiraten) am 14. April um 17:00 Uhr im Westergastheater.


Weitere Informationen zum World Press Photo 2018 erhalten Sie auf der Website des World Press Photo Festivals.

Verfasst von David Clark


Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Canon Professional Services

Mitglieder erhalten Zugang zum CPS Priority Support (vor Ort und auf großen nationalen und internationalen Veranstaltungen), dem Fast Track-Reparaturservice und – abhängig vom Level deiner Mitgliedschaft – kostenlosen Verleih von Ersatzausrüstung sowie Rückversand von gewarteten Geräten. Zudem erwarten Mitglieder regelmäßig exklusive Angebote.

Erfahre mehr und melde dich an

A CPS member looking pleased with his Canon photography equipment