Tipps für LEGRIA

Städte sind vielfältige Orte. Die Gefühle, die sie bei Bewohnern und Besuchern hervorrufen, sind so komplex wie ihre Infrastruktur. Unsere Tutorials zeigen in diesem Monat, wie man die Gefühle der Menschen erfasst und eine Perspektive vermittelt, die etwas über das urbane Leben enthüllt. Wenn Menschen Bestandteil Ihrer Bilder sind, können Sie viel intensivere Geschichten über das Stadtleben erzählen – anstatt einfach nur Aufnahmen von Gebäuden oder Sehenswürdigkeiten zu machen.

Das Tempo der Menschen in der Stadt festhalten

Wenn Sie mit Ihrer LEGRIA filmen, können Sie Ihre Filme nachträglich bearbeiten, um das Tempo des Lebens in der Stadt zu vermitteln.

Wenn Sie in einer größeren Stadt drehen – etwa in Rom oder London, wo die Hektik der Menschen den Alltag bestimmt – dann kann die Schnittfolge Ihres Films dies unterstreichen. Drehen Sie im Video-Schnappschuss-Modus für mehrere kurze Clips, die Sie dann zusammen schneiden, um das rasante Tempo der geschäftigen Stadt zu zeigen. Ändern Sie den Zoom und isolieren Sie kleine Details – das rundet Ihre Geschichte ab. Eine Nahaufnahme ist hilfreich, die wichtigsten Clips miteinander zu verbinden.

City Porträts – Canon
Joe Hunt
Nutzungsrechte: https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/


Kameraposition

Geruhsame Städte wie Sevilla oder Dublin erfordern einen anderen Ansatz mit mehr Clips, um ihre ruhigeren Rhythmen zu vermitteln. Es ist wichtig, bei der Aufnahme von diesem langsameren Tempo alternative Clips dazwischen zu schneiden – damit fassen Sie die Geschichte zwischen den Hauptaufnahmen zusammen. Dies könnte das Umspringen einer Ampel sein – oder auf das Lichtzeichen wartende Menschen am Fußgängerüberweg. Wenn die Stadt über viele Grünflächen verfügt, sollten Sie sich dort aufhalten, wenn es ruhig und beschaulich zugeht. Dies trägt dazu bei, den Hintergrund für Ihre Video-Geschichte aufzuwerten.