Lernprogramme: Landschaftsfotografie

Wenn der Winter dem Frühling weicht, ist auch auf dem Land wieder ein größeres Farbenspiel zu sehen. Ein guter Zeitpunkt, um Ihre Kamera mit nach draußen zu nehmen und die aufblühende Landschaft zu fotografieren.

Picture_Tutorial_img1

Immer wieder treffen wir auf tolle Landschaftsszenarien, die sich hervorragend für unvergessliche Aufnahmen eignen. In diesem Lernprogramm erfahren Sie mehr über wichtige Voraussetzungen für großartige Aufnahmen, und darüber, wie Ihre Canon Kamera Sie dabei unterstützen kann. Folgende Themen werden behandelt:

• Bildkomposition
• Tageszeiten mit interessanten Lichtstimmungen
• Aufnahmen aus Ihrem ganz persönlichen Blickwinkel
• Der besondere Reiz: Landschaftsbilder im Hochformat
• Ideale Brennweiten für Landschaftsaufnahmen
• Kreativität entfalten!
• Ein toller Tipp für eine sehr interessante Bilderserie

Bildkomposition
Die Komposition eines Bildes ist für tolle Landschaftsfotos ein ganz entscheidender Aspekt. Zu den wichtigsten Stilmitteln gehört dabei zuallererst die Drittel-Regel. Stellen Sie sich ein gleichmäßig angeordnetes Gitter in Ihrem Sucher vor – zwei vertikale und zwei horizontale Linien mit vier Kreuzungspunkten – und versuchen Sie, den wichtigsten Teil Ihres Motivs in einem dieser Kreuzungspunkte zu positionieren. Dies führt zu einer starken und eindrucksvollen Bildkomposition. Mit den Kameras von Canon ist dies im Übrigen ganz einfach, da auf dem LC-Display Rasterlinien eingeblendet werden können. Genaue Informationen dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihrer Kamera.

Tageszeiten mit interessanten Lichtstimmungen
Der zweite wichtige Aspekt beim Fotografieren von Landschaften ist das Licht. Der frühe Morgen und späte Nachmittag sind gute Zeitpunkte für Landschaftsaufnahmen. Die Sonne steht niedrig, die Schatten sind lang, und das Licht erscheint so warm, dass es Motive sehr reizvoll beleuchtet.

Aber nicht nur diese Tageszeiten ermöglichen wunderbare Bilder. Auch die Zeit nach einem starken Unwetter mit einem bedrohlich wirkenden Himmel ist ideal für äußerst reizvolle Aufnahmen. Für einige Motive eignet sich sogar die Mittagszeit, wenn die hoch stehende Sonne für kurze Schatten und starke Kontraste sorgt. Beim Fotografieren im Morgennebel können besonders stimmungsvolle Bilder entstehen.

Viele Canon PowerShot- und IXUS-Modelle haben eine Reihe verschiedener Modi zur kreativen Bildgestaltung. Schauen Sie sich einfach die verfügbaren Aufnahmemodi (bei älteren Modellen Special-Scene-Modi) an, z. B. den Modus Laub, der Aufnahmen mit grünen Blättern und Pflanzen eine besondere Lebendigkeit verleiht.

Bei den neueren Modellen ist der Modus Miniatureffekt sehr interessant, der Landschaften in Modellgröße erscheinen lässt. In den Modi Super Vivid (Farbverstärkung) oder Sonnenuntergang ist die Farbsättigung erhöht, Sie erhalten Bilder mit besonders lebendigen Farben nach individuellem Geschmack.

1   2  3  4

spacer
					image
Lernprogramme
Bildkomposition
Filmen
Wasser Fotografieren
Landschaftsfotografie
Schwarzweiss-Fotografie
Bewegungsfotografie
Weihnachtsporträt-Fotografie