Lehrgang: Foto-Frühling

Landschaften im Hochformat

Vielfach wird davon ausgegangen, dass Landschaftsbilder stets im Querformat gemacht werden sollen. Viele herausragende Landschaftsaufnahmen wurden aber im Hochformat aufgenommen. Probieren Sie einmal Folgendes aus: Nehmen Sie eine Zeitlang immer auch ein Foto im Hochformat auf, wenn Sie im Querformat fotografieren. Vergleichen Sie dann die Aufnahmen. Sie werden feststellen, dass das Motiv ganz anders wirkt – so lernen Sie eine neue Sichtweise kennen.

Es gibt aber auch Landschaften, die sich für ein typisches Panoramafoto perfekt anbieten. Sicherlich könnten Sie einfach einen Bildausschnitt wählen und den unteren und oberen Bildrand beschneiden. Allerdings bedeutet dies keine optimale Nutzung der vom Sensor gelieferten Bilddaten. Eine wesentlich bessere Alternative ist, eine Reihe von Bildern entlang der Länge der Landschaft aufzunehmen, wobei jedes Bild das vorherige Bild ein wenig überlappt.

Die meisten Canon Kameras bieten den Aufnahmemodus „Panorama-Assistent“, der Sie bei der Ausrichtung und Überlappung der Einzelbilder unterstützt. Die Mehrzahl der EOS, PowerShot und IXUS Modelle haben die „PhotoStitch“ Software im Lieferumfang. Hiermit lassen sich die überlappenden Bilder am PC zu einem einzigen, durchgängigen Bild verbinden. Es lohnt sich, dies einmal auszuprobieren, falls Sie diese Software bisher noch nicht verwendet haben.

Wie Sie Panoramaaufnahmen machen, wissen Sie jetzt. Wie sieht es mit Detailaufnahmen aus?

1  2  3  4

spacer
					image

Lehrgänge

Schwarzweiß-Fotografie
Bewegungsfotografie
Weihnachtsporträt-Fotografie
Nachtaufnahmen
Herbstbilder
Stadtbilder