AUTOFOKUS

Auf das Wesentliche fokussieren

Mit ihrem fortschrittlichen Dual Pixel CMOS AF II Autofokus kann die EOS R6 sich bewegende Motive so zuverlässig erkennen, wie keine andere spiegellose Kamera zuvor. Die Schärfe ist genau dort, wo sie gebraucht wird, und du kannst bei deinen Aufnahmen sicher sein, dass die EOS R6 professionell arbeitet.

Der Autofokus der Kamera der vom DIGIC X Prozessor unterstützt wird, nutzt Algorithmen, die mit Hilfe einer Deep-Learning KI entwickelt wurden, um die Augen, das Gesicht, den Kopf oder den Körper einer Person zu erkennen und zu verfolgen. Personen werden auch im Profil oder wenn nur ein Auge sichtbar ist, scharf fokussiert. Und wenn sich dein Motiv für einen Moment abwendet – zum Beispiel beim Fotografieren schneller Sportarten – folgt die EOS R6 weiterhin dem Kopf oder Körper, so dass das Gesicht sofort scharf ist, wenn es wieder sichtbar ist.

Beim Fotografieren von Sportarten, bei denen sich die Spieler plötzlich umdrehen – wie beim Fußball oder Hockey – oder Helme tragen müssen, die einen Teil des Gesichts verdecken, ist die Fähigkeit, Elemente wie Körper und Kopf und nicht nur Gesichter zu verfolgen, von entscheidender Bedeutung.

Die Technologie der EOS R6 erweitert das sogar auf Katzen, Hunde und Vögel – damit wird die Fokus-Nachführung bei Wildlife-Aufnahmen deutlich einfacher.

Paar beim Balletttanz in einem Theater.

© Wanda Martin / Canon Ambassador ® Teatro Massimo

Extrem empfindliche Fokussierung

Das Dual Pixel CMOS AF II System der Kamera ist so empfindlich, dass es in nur 0,05 Sekunden3 fokussieren und bei einer Helligkeit von bis zu -6,5 LW1 arbeiten kann, was in etwa dem Mondlicht im ersten Viertel entspricht. Die EOS R6 ist die erste EOS mit dieser hohen Empfindlichkeit, die es ermöglicht, mit Lichtstärke 1:22 zu fokussieren. Damit können Telekonverter auch mit weniger lichtstarken Objektiven verwendet werden – auch mit unseren extrem mobilen Superteleobjektiven wie RF 800MM F11 IS STM und RF 600MM F11 IS STM.

Fokus-Bracketing

Die EOS R6 ermöglicht auch Fokus-Bracketing. Damit kann man unterschiedlich fokussierte Einzelbilder zu einem Gesamtbild zusammenführen, das eine wesentlich höhere Schärfentiefe aufweist, als es eine kleine Blende allein schaffen könnte. Diese Technik ist besonders bei Makroaufnahmen sehr hilfreich, bei denen die Schärfentiefe deutlich geringer ist.

Im Fokus-Bracketing Modus nimmt die EOS R6 mit einem einzigen Druck auf den Auslöser eine Folge von Bildern auf, die bei einer festgelegten Fokusentfernung beginnt und sich dann mit jeder Aufnahme schrittweise in Richtung Unendlich bewegt. Diese Bilderserie kann dann bei der Nachbearbeitung mit einer Software wie Digital Photo Professional, die sich im Lieferumfang der Kamera befindet, zu einem Bild überlagert werden.

xyz

Erstklassige Bildqualität – auch bei weniger guten Aufnahmebedingungen

Die EOS R6 bietet zahlreiche Technologien, die sonst nur in unserer Flaggschiff-DSLR EOS-1D X Mark III zu finden sind.

Zitat

„Die Gesichtserkennung und -verfolgung gab mir die Zuversicht, mit meinem Modell Schritt zu halten und seine dynamischen und emotionalen Posen zu erfassen.“

Canon Camera

Verfasst von Wanda Martin

Canon Ambassador


Nachführ-Verhalten

Das Verhalten des AI Servo Autofokus kann durch manuelle Feineinstellung der Parameter „AI Servo Reaktion“ und „Beschleunigung/Verzögerung“ oder durch Auswahl eines der vier „Cases“ angepasst werden. So lässt sich die Kamera für die verschiedenen Arten von Action-Fotografie optimal anpassen.

In der Standardeinstellung bietet die EOS R6 jetzt auch Case A, der sich automatisch an die zu fotografierende Bewegung anpasst – Case A ist auch ideal für den Anfang.

EOS R6 Autofokus in Aktion

Einfache Auswahl des Fokus-Punktes

Der Autofokusbereich der EOS R6 deckt 100 Prozent des Bildausschnitts2 ab und kann einzeln, in Zonen oder zusammen als ein einziger Fokusbereich mit bis zu 6.072 wählbaren Positionen verwendet werden. Außerdem wurde der Spot-AF hinzugefügt, der mit einem sehr kleinen AF-Punkt eine extreme Präzision ermöglicht.

Mit einem Joystick der sich in alle Richtungen bewegen lässt, kann das aktive AF-Feld oder die Zone im Bildfeld verlagert werden. Die Empfindlichkeit dieser Steuerung, die du auch einfach bedienen kannst, wenn dein Auge am Sucher ist, lässt sich in drei Stufen an deine persönlichen Vorlieben anpassen.

Alternativ kann der Touchscreen der Kamera verwendet werden, um die Position des aktiven Fokuspunktes festzulegen – durch einfaches Antippen oder Ziehen, wenn du im Live-View-Modus fotografierst, oder durch die Touch & Drag Technologie, wenn du mit dem Sucher der Kamera arbeitest.

Ähnliche Artikel

Schau dir diese Artikel an, und finde heraus, warum die Canon EOS R6 in so vielen Bereichen herausragend ist.

  • Javier Cortés beim Festhalten der Tanzbewegungen mit einer EOS R6

    VIDEO HYBRID

    Eine Kamera für Fotos und Videos

    Neben Fotos in hervorragender Qualität produziert die EOS R6 auch außergewöhnliche Videos.

  • Balletttanz vor einer Meerkulisse

    BILDQUALITÄT UND STABILITÄT

    Erstklassige Bildqualität – auch bei weniger guten Aufnahmebedingungen

    Die EOS R6 bietet zahlreiche Technologien, die sonst nur in unserer Flaggschiff-DSLR EOS-1D X Mark III zu finden sind.

  • Mann in Balletttänzer-Pose

    PUR.

    EOS R6 – geräuschlose Reihenaufnahmen

    Mit der EOS R6 machst du geräuschlose Reihenaufnahmen mit bis zu beeindruckenden 20 B/s.

  • Fotografin beim Vorbereiten der Canon EOS R6 für eine Aufnahme

    HANDHABUNG UND KONNEKTIVITÄT

    Für dich – von Canon

    Vom ersten Moment an wird die EOS R6 angenehm vertraut in der Hand liegen.

    1. Bei Fotos mit F1.2, zentrales AF-Feld, One-Shot AF, bei 23 °C, ISO 100 Ausgenommen RF Objektive mit DS-Beschichtung (Defocus Smoothing).
    2. Horizontal: 100% x vertikal: 100% (maximal) AF-Abdeckung. Anwendbar wenn der Motivrahmen im AF-Modus Gesicht+Nachführung gezeigt und ein RF Objektiv verwendet wird (ausgenommen RF 600mm F11 IS STM / RF 800mm F11 IS STM und Extender RF), EF Objektive (ausgenommen einige aktuelle Modelle), EXTENDER EF (III) (abhängig vom AF-Bereichsmodus des eingesetzten Objektivs). Für einige Szenen und Motive möglicherweise nicht verfügbar. Die Einzelheiten zu den kompatiblen Objektiven sind auf der Canon Support Webseite zu finden.
    3. Die derzeit weltweit schnellste AF-Fokussiergeschwindigkeit von 0,05 Sek. unter spiegellosen Digitalkameras mit Wechselobjektiv, die Vollformat-Bildsensoren mit Phasendifferenz-Erkennung AF auf der Bildebene und Kontrast-Erkennung AF verwenden. Die AF-Geschwindigkeit der EOS R6 ist identisch mit der EOS R, EOS RP und EOS R5. Verfügbar auf dem Markt ab 9. Juli 2020. (Basierend auf Canon Untersuchungen). Basierend auf der resultierenden AF-Geschwindigkeit, die gemäß CIPA-Richtlinien gemessen wurde. (Variiert je nach Aufnahmebedingungen und den verwendeten Objektiven.) Interne Messmethode. [Messbedingungen] Fokus-Helligkeit: LW 12 (Raumtemperatur, ISO 100). Aufnahmemodus: M, Objektiv: RF 24-105mm F4L IS USM (bei Brennweite 24mm), Fotoaufnahme mit Auslöseknopf, AF Methode: Einzelfeld-AF (zentrales AF-Feld), AF-Betrieb: One-Shot AF