ARTIKEL

Vom Spielfeld bis zur Veröffentlichung: Wie Bilder vom Rugby World Cup™ unter die Leute kommen

Two Wales players tackle an Australian player in the Walves v Australia match at Rugby World Cup 2019™. Taken by sports photographer Warren Little on a Canon EOS-1D X Mark II.
Sobald Fotograf Warren Little Aufnahmen des Rugby World Cup 2019™ eingefangen hatte, wurden sie direkt an Getty Images gesendet, wo sie bearbeitet und an Publikationen auf der ganzen Welt verteilt wurden – wie dieses Foto, bei dem David Pocock aus Australien von Rhys Patchell und Aaron Wainwright aus Wales getackelt wird. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 400mm f/2.8L IS II USM Objektiv bei einer Verschlusszeit von 1/2000 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 2000. © Warren Little/World Rugby™ über Getty Images

Heute nehmen wir es als selbstverständlich hin, dass professionelle Bilder von Sportveranstaltungen sofort auf Websites rund um den Globus und am nächsten Morgen in Zeitungen und Zeitschriften veröffentlicht werden. Während des Rugby World Cup 2019™ wurde beispielsweise jeder erfolgreiche Versuch aus allen Winkeln an Publikationen gesendet, noch bevor der Erhöhungskick durchgeführt wurde. Aber wie sieht der Prozess aus, mit dem diese Bilder tatsächlich vom Spielfeld zur Veröffentlichung gelangen?

Sportfotograf Warren Little von Getty Images, der über den Rugby World Cup 2019™ berichtete, fotografiert bereits seit den 1990er-Jahren Sportveranstaltungen. Er sagt, dass die Technologie seit Beginn seiner Tätigkeit in der Branche die Art und Weise, wie seine Bilder veröffentlicht werden, völlig verändert hat.

„Als ich 1996 begann, für Getty zu arbeiten, nutzten wir ausschließlich Filmnegative für zeitkritische Ereignisse oder Momente“, sagt er. „Wir bearbeiteten und trockneten den Negativfilm vor Ort, um ihn für die Bildauswahl vorzubereiten. Anschließend wurden die ausgewählten Bilder gescannt, mit Text versehen und schließlich per Modem an den Londoner Picture Desk gesendet, der sie dann global über FTP-Systeme an alle Kunden zur Veröffentlichung weiterleitete.“

RG Snyman of South Africa dives for the try line in the South Africa v Italy match at Rugby World Cup 2019™. Taken by sports photographer Warren Little on a Canon EOS-1D X Mark II.
Für eine schnellere Bearbeitung nimmt Little JPEGs statt RAW-Bilder auf. Hier macht RG Snyman aus Südafrika beim Rugby World Cup 2019™-Spiel zwischen Südafrika und Italien einen Versuch. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM Objektiv bei 120 mm, Verschlusszeit 1/1600 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 2500. © Warren Little/World Rugby™ über Getty Images
Canon Professional Services

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services (CPS) zu erhalten.

Vom Spielfeld zum Picture Desk noch während des Spiels

Die Zeiten haben sich geändert. Während er die Rugby World Cup 2019™-Spiele in Japan dokumentierte, war Little ab dem Moment, an dem er seine Position eingenommen hatte, mit einem High-Tech-Bildverteilungsnetzwerk verbunden. Dazu schloss er ein Ethernet-Netzwerkkabel an seiner zugewiesenen Position direkt an die Canon EOS-1D X Mark II an. Das Senden von Bildern über das Kabel dauert je nach Geschwindigkeit des Netzwerks nur ein bis drei Sekunden.

„Wenn Fotografen am Spielfeldrand entlangrennen oder sich an unterschiedliche Positionen um das Feld herum bewegen“, sagt Little, „können sie den WFT [Wireless File Transmitter] verwenden, der an ihre Kamera angeschlossen ist, um Bilder zu senden.“ Er verwendet einen Canon WFT-E8B, mit dem Daten in Verbindung mit einem persönlichen MiFi (mobiler WLAN-Hotspot) schnell und sicher übertragen werden können. Die Verbindungsgeschwindigkeit hängt von der Signalstärke und der Anzahl der Personen ab, die den Service im Stadion nutzen. Little sagt, dass die Verbindung mit einem Ethernet-Kabel am schnellsten ist.

Es ist auch die zuverlässigste Methode, was besonders in einer Situation, in der Konnektivität für Littles Arbeit unerlässlich ist, von entscheidender Bedeutung ist. „Leider kommt es bei größeren Veranstaltungen manchmal vor, dass das Signal abbricht oder die Kamera keine Verbindung zu einem Netzwerk herstellen kann“, sagt er. „Beim Rugby World Cup 2019™ hatten wir jedoch keine nennenswerten Probleme, da das Netzwerk schnell und zuverlässig war.“

Little nimmt JPEG-Dateien statt RAW-Dateien auf, da sie schneller verarbeitet werden können. Sobald sie aufgenommen wurden, werden die Bilder an sein persönliches Dropbox-Konto gesendet, über das das Redaktionsteam von Getty Images im Londoner Büro auf die Bilder zugreifen kann. Anschließend können sie Bilder in die Bearbeitungssoftware von Getty verschieben, um kleine Anpassungen wie Zuschnitte vorzunehmen. Dann werden die Bildunterschriften hinzufügt, und schließlich werden die Bilder weltweit per FTP an Kunden gesendet.

Wales player George North tries to stride through an Australian tackle in the Wales v Australia match at Rugby World Cup 2019™, photographed by Warren Little on a Canon EOS-1D X Mark II.
Little fotografierte bei jedem Rugby World Cup 2019™-Spiel, über das er berichtete, rund 1.250-1.500 Bilder. Hier versucht George North aus Wales, einen Tackle von zwei australischen Spielern abzuwehren. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM Objektiv bei 200 mm, Verschlusszeit 1/2000 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 1250. © Warren Little/World Rugby™ über Getty Images
In the Rugby World Cup 2019™ Aouth Africa v New Zealand match, players grapple for possession of the ball. Taken by sports photographer Warren Little on a Canon EOS-1D X Mark II.
Die Bildredakteure bei Getty Images entschieden, welche Fotos auf der Website veröffentlicht werden – in der Regel 120-150 pro Spiel. In diesem Bild aus dem Rugby World Cup 2019™-Gruppenspiel zwischen Südafrika und Neuseeland versucht Eben Etzebeth aus Südafrika, an der Verteidigung Neuseelands vorbeizustürmen. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 400mm f/2.8L IS II USM Objektiv mit einer Verschlusszeit von 1/1600 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 2500. © Warren Little/World Rugby™ über Getty Images
Gaël Fickou of France scores a try against Argentina, captured by Getty Images sports photographer Cameron Spencer.

Das Foto des Tages beim Rugby World Cup 2019™ – und die Ausrüstung, mit der es entstanden ist

Sportfotograf Cameron Spencer von Getty Images spricht über sein Lieblingsfoto eines Aufnahmetages beim Rugby World Cup 2019™ und erklärt, warum die von ihm verwendete Canon Ausrüstung dafür von entscheidender Bedeutung war.

Um sicherzustellen, dass die Bilder korrekt mit Details wie Spielernamen beschriftet sind, verwendet Little die Memoaufnahmefunktion seiner Canon EOS-1D X Mark II, mit der Standbildern Sprach-Tags als WAV-Audiodatei hinzugefügt werden können. Das Memo hat dieselbe Dateinummer wie das Bild und kann auf der Kamera oder einem Computer wiedergegeben werden. (Die Funktion kann der Canon EOS 5D Mark IV über ein optionales Sprach-Tag-Upgrade hinzugefügt werden.)

Je nachdem, wie ereignisreich das Spiel war, nahm Little persönlich ca. 1.250-1.500 Bilder von jedem Rugby World Cup™-Spiel auf. „Ich fotografiere wirklich nur Action, die mir wichtig ist und nah genug an meiner Position stattfindet“, sagt er.

Die Bildredakteure von Getty treffen die Entscheidungen, welche Bilder zur Verwendung zur Verfügung gestellt werden. Da der Rugby World Cup 2019™ in Japan stattfand, also acht Stunden vor Londoner Zeit, arbeiteten die Redakteure am späten Abend und am frühen Morgen daran, Bilder auszuwählen, zu bearbeiten, zu kopieren und auf der Getty Images-Website zu veröffentlichen.

In the England v Argentina match at Rugby World Cup 2019™, England player George Ford is tackled at the try line. Taken by sports photographer Warren Little on a Canon EOS-1D X Mark II.
„Es ist unvergleichlich, den Moment auszuleben und den Prozess vom Spielfeld bis zur Veröffentlichung zu durchlaufen“, sagt Little. In diesem Bild vom Rugby World Cup 2019™-Spiel zwischen England und Argentinien wird der englische Spieler George Ford an der Mallinie getackelt. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM Objektiv bei 140 mm, Verschlusszeit 1/1600 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 2000. © Warren Little/World Rugby™ über Getty Images

Auf der Website von Getty Images werden letztendlich etwa 120 bis 150 Bilder jedes Spiels veröffentlicht. Die wichtigsten Kunden für Rugby World Cup™-Bilder sind der Sportverband World Rugby™ sowie etablierte Kunden auf der ganzen Welt, einschließlich Zeitungen, Websites und wichtige Sponsoren, die Verträge mit den abgebildeten Sportlern haben.

Obwohl Little unter großem Druck steht, Bilder der wichtigsten Momente während eines Rugby World Cup™-Spiels abzuliefern, liebt er seine Arbeit. „Die Arbeit ist stressig, aber es ist ein positiver Stress“, sagt er. „Es ist unvergleichlich, den Moment auszuleben und den Prozess vom Spielfeld bis zur Veröffentlichung zu durchlaufen.“

„Danach fühlt es sich toll an, einen Moment, den ich eingefangen habe, in Printmedien oder online zu sehen. Ich freue mich beispielsweise jedes Mal, wenn ich am Tag nach einem Spiel in einer Londoner U-Bahn sitze und Leute eine Zeitung lesen sehe, die mein Bild verwendet hat.“

Verfasser David Clark


• Canon ist offizieller Sponsor des Rugby World Cup 2019™ vom 20. September bis zum 2. November in Japan. Sportfotograf Warren Little von Getty Images ist offizieller Fotograf beim Turnier.

• TM © Rugby World Cup Limited 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Warren Littles Ausrüstung

Die Ausrüstung, die Profis für ihre Fotos verwenden

Getty Images sports photographer Warren Little standing in a stadium with his Canon camera and a long lens. © Getty Images

Kamera

Canon EOS-1D X Mark II

Das Flaggschiff unter den professionellen DSLR-Kameras von Canon. Vollformat-Sensor mit 20,2 MP. 61-Punkt-AF-System, bis zu 14 Bilder/Sekunde und ISO-Werte von bis zu 409.600. „Die Tastenpositionierung macht die Kamera so praktisch. Ich kann den ISO-Wert oder den AF-Sensor ganz einfach einstellen, während ich das Geschehen im Auge behalte und keine Aufnahme verpasse“, sagt Little.

Objektive

Canon EF 400mm f/2.8L IS II USM

Extrem leistungsstarkes Superteleobjektiv der professionellen Canon L Serie mit Bildstabilisator für bis zu 4 Stufen längere Verschlusszeiten und 3 Modi. Little erklärt: „Wenn man am Spielfeldrand entlangrennt oder einfach nur an der Mallinie sitzt, ist das ein großartiges Objektiv.“

Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM

Das Arbeitstier unter den Telezoomobjektiven speziell für den professionellen Einsatz konzipiert. Seine besonders robuste Konstruktion, der optische Bildstabilisator für bis zu vier Stufen längere Verschlusszeiten und Speziallinsen machen das Objektiv zur Empfehlung im professionellen Alltag.

Canon EF 200-400mm 1:4L IS USM Extender 1,4fach

200-400mm, 1:4 Telezoom-Objektiv der Profi-Klasse mit integriertem 1,4fach Extender zur Erweiterung der Brennweite auf 280-560mm. „Es ist phänomenal. Der Autofokus ist schnell genug, um sicherzustellen, dass ich keine rasante Aufnahme verpasse, weil der Fokus verloren geht“, so Little.

Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM

Ein professionelles Standard-Zoomobjektiv, das neben erstklassiger Abbildungsqualität auch eine hohe Lichtstärke von 1:2,8 über den gesamten Zoombereich bietet. „Ich bin absolut begeistert von diesem Objektiv“, sagt Little. „Es ist nicht zu schwer und unglaublich vielseitig.“

Zubehör

Canon WFT-E8B Wireless File Transmitter

Verfügt über eine schnelle 802.11ac-WLAN-Übertragung, erweiterte FTP-Übertragungsoptionen und Fernaufnahmen und bietet eine Vielzahl zusätzlicher Funktionen, um mehr aus der Canon EOS-1D X Mark II herauszuholen. Little meint: „Die WFT-E8B Transmitter revolutionieren die Sportfotografie.“

Canon Speedlite 600EX-RT

Speziell für Aufnahmen mit einer hohen Bildwechselfrequenz entwickelt und eignet sich selbst für die anspruchsvollsten Situationen. „Jedes Mal, wenn Canon ein neues Speedlite veröffentlicht, ist es noch einmal besser als der Vorgänger“, so Little. „Sie sind einfach unschlagbar.“

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.

Jetzt registrieren