Rikardsens Vater angelt über dem Wasser einen Kabeljau, der unter dem Wasser zu sehen ist. Dieses Split-Level-Foto brachte Audun den zweiten Platz in der Kategorie „Outdoor“ des Nordic Nature Photo Contest 2017 ein. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X mit einem Canon EF 8-15mm f/4L Fisheye USM Objektiv. © Audun Rikardsen

Canon Botschafter Audun Rikardsen beherrscht die Kunst der Split-Level-Aufnahme von Tieren. Eine solche Aufnahme vereint die Bereiche über- und unterhalb des Meeresspiegels in einem Bild. „Die Leute halten mich für einen Unterwasserfotografen, aber ich würde mich eher als Oberflächenfotograf bezeichnen. Ich finde es faszinierend zu sehen, wie diese wenigen dünnen Millimeter zwei völlig unterschiedliche Welten teilen“, sagt er.

Um diese kühnen und einzigartigen kreativen Kompositionen festzuhalten, hat Rikardsen seine eigenen wasserdichten Gehäuse entwickelt, mit denen er die Kamera oberhalb und unterhalb der Oberfläche bei schlechten Lichtverhältnissen optimal fokussieren kann. Er ist jedoch überzeugt, dass Split-Level-Aufnahmen bei Tageslicht mit jeder beliebigen Art von Unterwassergehäuse möglich sind, solange man das richtige Objektiv und den richtigen Port hat. Für einige Aufnahmen verwendet er handelsübliche Lösungen.

Photographer Audun Rikardsen kneels in a river holding a camera in a waterproof housing with a dome-shaped window.
Rikardsen bei Aufnahmen mit einem handelsüblichen Unterwassergehäuse, das er häufig für seine Canon DSLRs verwendet, ergänzt durch einen Dome-Port. Aufgenommen mit einer Canon EOS 5D Mark IV mit einem Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv. © Audun Rikardsen

„Je breiter das Objektiv, desto besser“, sagt er. „Ich verwende häufig ein Fischaugenobjektiv, weil das Bild schärfer und klarer wird, je weniger Wasser sich zwischen dem Objektiv und dem Motiv befindet. Das liegt daran, dass man so durch weniger Partikel im Wasser hindurch fotografieren muss.“

Die Brennweite des Objektivs bestimmt auch die Form des Ports an der Vorderseite des Gehäuses. Da ein Objektiv wie das Canon EF 8-15mm f/4L Fisheye USM einen diagonalen Blickwinkel von 180 Grad bietet, ist der Einsatz eines Dome-Ports unerlässlich. Bei einem flachen Port wäre ein Teil davon am Rand des Bilds sichtbar.

Einstellungen für scharfe Unterwasseraufnahmen

A split-level shot shows a fishing boat above the water and fish caught in nets under the water.
Ein weiteres Beispiel für Rikardsens Split-Level-Meeresaufnahmen bei Tageslicht zeigt die Unterseite eines Fischerbootes mit einem gewaltigen Fang. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X mit einem Canon EF 11-24mm f/4L USM Objektiv. © Audun Rikardsen
Christian Ziegler’s

Melden Sie sich für den Newsletter an

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.

Unter Wasser aufgenommene Bilder werden um ca. 25 % vergrößert, und einer der Vorteile des Dome-Ports ist, dass er diese Vergrößerung des Wassers korrigiert. „Der Dome-Port erzeugt jedoch ober- und unterhalb der Oberfläche eine unterschiedliche Unendlichkeitsschärfe“, erklärt Rikardsen. „Wenn man also das Objektiv über Wasser auf unendlich eingestellt hat, erzeugt es unter Wasser einen virtuellen Unendlichkeitsfokus, der ca. 30 bis 40 cm vor der Kamera liegt.

Um dies zu kompensieren, benötigt man eine kleine Blende. Als Faustregel verwende ich 1:13 oder kleiner. In der Regel passe ich den Fokus auf das Motiv unter Wasser an und behalte ihn dann bei. Oft nehme ich ein Foto auf und prüfe dann über Wasser, ob alles noch scharf ist. Ich beginne mit 1:11 und verwende zunehmend kleinere Blendenöffnungen, bis alles scharf ist.“

Die Gelegenheit für eines seiner liebsten Split-Level-Bilder (oben) erhielt Rikardsen im Jahr 2014, als er eine ungewöhnliche Freundschaft mit einem Walross knüpfte. Ein junges Männchen von etwa 2,50 Meter Länge und einem Gewicht von etwa 500 kg tauchte an einem Strand in Tromsø, Norwegen, in der Nähe von Rikardsens Zuhause auf. Die meisten Walrosse verlassen diesen Ort nach einigen Tagen wieder, aber dieses bliebt ganze drei Monate lang am Strand. Während dieses Zeitraums schlug Rikardsen mehrere Tage sein Zelt am Strand auf, und das Walross begann allmählich, ihn zu akzeptieren.

Above the water is a blue sky with small clouds and the sun on the horizon. Below the water is a walrus, close to the camera, with water bubbles travelling from its mouth to the surface.
Rikardsens Split-Level-Aufnahme eines jungen Walrosses unter der Wasseroberfläche und des blauen Himmels mit der Mitternachtssonne darüber gewann den ersten Preis in der Kategorie „Unterwasserwelten“ der Asferico International Nature Photography Competition 2015. Aufgenommen an der Küste in der Nähe von Tromsø, Norwegen, mit einer Canon EOS 5D Mark III und einem Canon EF 8-15mm f/4L Fisheye USM Objektiv. © Audun Rikardsen

„Er hat mich viele Tage beobachtet und wusste daher, dass ich nicht gefährlich bin“, erinnert sich Rikardsen. „Schließlich kam er zu mir, legte sich in meine Nähe und berührte meine Hand mit seinen Barthaaren. Ab diesem Zeitpunkt waren wir Freunde, und ich konnte alles mit ihm tun. Er war sehr verspielt, ich nannte ihn Buddy. Als Fotograf war das eine einmalige Gelegenheit. Ich wollte dieses Walross so umfassend wie möglich dokumentieren und vor allem ein Split-Level-Bild mit ihm aufnehmen.“

Aufnahmen von Buddy, dem Walross

Im Frühsommer, einer Jahreszeit, in der die Sonne in Tromsø nicht untergeht, hielt sich Buddy am Strand auf. Eines Nachts sah Rikardsen, wie sich das Walross ins Meer begab, und folgte ihm auf seinem Boot. Er wollte Buddy unter Wasser mit der Mitternachtssonne im selben Bild aufnehmen. Er hatte seine Canon EOS 5D Mark III dabei, ausgestattet mit seinem Canon EF 8-15mm f/4L Fisheye USM Objektiv – einem Canon Objektiv der L-Serie, das eine hervorragende Bildqualität bei den von ihm bevorzugten Weitwinkelaufnahmen bietet. Zudem widersteht es dank seiner robusten Bauweise dem kalten Wetter und Stößen. All dies sicherte er in einem Unterwassergehäuse.

Für die Aufnahme von Buddy, dem Walross, blieb Rikardsen in seinem Boot und senkte die fest an einer langen Stange befestigte Kamera mitsamt Gehäuse ins Wasser. Seine Methode sah nicht vor, dass er die Bilder auf dem Bildschirm betrachtet. Stattdessen nutzte er seine Erfahrung und sein Bauchgefühl, um Buddy in Szene zu setzen, als er nahe an der Kamera vorbeischwamm.

„Ich wollte die Aufnahme so einfach wie möglich halten, denn je mehr Elektronik beteiligt ist, desto mehr kann schiefgehen“, sagt er. „Ich habe die Kamera vorbereitet, die Einstellungen ausgewählt und versucht, so gut es geht eine Bildaufteilung von 50 % oberhalb und 50 % unterhalb des Wassers zu erreichen. Ich habe viele Bilder aufgenommen, und in dieser Aufnahme blubberte Buddy vor sich her, was das Bild erst richtig besonders macht. Um ein ausdrucksstarkes Bild zu erreichen, benötigt man etwas Interessantes über und unter der Oberfläche, das diese beiden Welten verbindet.“

Belichtung ober- und unterhalb der Wasseroberfläche

Eine der größten Herausforderungen bei Split-Level-Aufnahmen besteht darin, die richtige Belichtung für den Bereich über und unter dem Wasser zu wählen. Rikardsen hat eine Reihe von kreativen Techniken für diese Bilder ausprobiert, einschließlich Doppelbelichtungen jeweils über und unter dem Wasser sowie Einzelbelichtungen mit Blitz, um den Bereich über der Oberfläche zu erhellen. Für Buddys Aufnahme entschied sich Rikardsen gegen einen Blitz, weil er die Sonne nutzen wollte, um das Walross auf natürliche Weise zu beleuchten. Die korrekte Belichtung zu erzielen war jedoch besonders schwierig, da die Sonne niedrig am Horizont stand und im Bild zu sehen war.

A humpback whale does a somersault underwater, while above the water a snow-capped mountain is seen in the distance.
„Arctic Showtime“, ein weiteres der Split-Level-Meisterwerke von Rikardsen, zeigt einen verspielten Buckelwal an der Küste in der Nähe von Tromsø unmittelbar vor seiner Wanderung nach Süden. Dieses Bild wurde mit dem Preis Wildlife Photographer of the Year 2016, dem Fritz Polking Award 2016, dem Siena International Photography Award 2016 und dem Preis Arctic Photographer of the Year 2017 ausgezeichnet. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X mit einem Canon EF 11-24mm f/4L USM Objektiv. © Audun Rikardsen

„Man braucht eine perfekte Belichtung“, erklärt Rikardsen. Wenn man die Belichtung auf die dunkleren Bedingungen unter Wasser einstellt, gehen die Highlights im Himmel verloren, während bei einer Unterbelichtung die Details in den Schatten nicht mehr zu sehen wären. „Ich stelle die Belichtung in der Regel etwas höher als normal ein, um den Highlights über dem Wasser gerecht zu werden, aber nicht so hoch, dass das Licht ausbrennt.“ Die Aufnahme entstand mit Belichtungseinstellungen von 1/200 Sek. bei 1:13, ISO 1000.

Laut Rikardsen war der hohe Dynamikumfang der Canon EOS 5D Mark III für den Erfolg des Bildes entscheidend, da er ihm den Spielraum ermöglichte, die Details in den Schatten unter Wasser in der Nachbearbeitung zum Vorschein zu bringen. „In der ursprünglichen RAW-Datei war alles unterhalb der Oberfläche ziemlich dunkel.“

Die Split-Level-Aufnahme von Buddy ist nicht nur eines der Lieblingsbilder von Rikardsen, sondern gewann auch den ersten Preis in der Kategorie „Unterwasserwelten“ der Asferico International Nature Photography Competition 2015. „Für mich ist dieses Bild sehr entspannend, da es den klaren Himmel, die Mitternachtssonne und das Licht, das sich in den Blasen das Walrosses spiegelt, zeigt“, sagt er. „Auch das Walross selbst sieht sehr entspannt aus. Ich hatte das Glück, dass die Sonne genau auf der Oberfläche stand.

In einer solchen Situation sollten man nie aufhören zu fotografieren, selbst wenn man glaubt, dass man das perfekte Bild bereits im Kasten hat. Modifiziere deine Einstellungen, ändere die Blende und wechsle die Position, wenn du bemerkst, dass du etwas noch besser machen könntest. Höre erst auf, wenn du keine Chance mehr hast weiterzumachen.“

Verfasst von David Clark


Audun Rikardsens Ausrüstung

Die Ausrüstung, die Profis für ihre Fotos verwenden

Photographer Audun Rikardsen smiles as he holds his camera by the sea.

Kameras

Canon EOS-1D X Mark II

Die Canon EOS-1D X Mark II verfügt über einen hochempfindlichen Vollformat-CMOS-Sensor mit 20,2 Megapixeln, ein erweitertes 61-Punkt-Dual Pixel-AF-System und ermöglicht Videoaufnahmen in 4K – somit bietet sie konkurrenzlose Leistung.

Canon EOS 6D Mark II

Eine Vollformat-DSLR mit einer geringen Schärfentiefe und der Möglichkeit, 6,5 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Der 26,2-MP-Sensor der Kamera nimmt besonders detailreiche Bilder auf.

Canon EOS 5D Mark IV

Diese Vollformat-DSLR mit 30,4 MP erfasst unglaubliche Details selbst bei extremem Kontrast. Reihenaufnahmen mit 7 Bildern/Sekunde helfen dabei, den perfekten Moment abzupassen, während 4K-Video hochauflösendes Filmmaterial im DCI-Standard (4096 x 2160) liefert.

Objektive

Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM

Dieses zuverlässige Telezoomobjektiv verfügt über ein robustes Design, einen Bildstabilisator mit vier Stufen, der sich hervorragend für Freihandaufnahmen bei schwachem Licht eignet, und UD-Linsenelemente (Ultra-low Dispersion), die für hohen Kontrast und natürliche Farben sorgen.

Canon EF 16-35mm f/2.8L III USM

Dieses Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv der L-Serie verfügt über eine hervorragende Bildqualität bis zum Rand, eine robuste Bauweise und eine hervorragende Wetterversiegelung. Die Lichtstärke von 1:2,8 sorgt für gestochen scharfe Ergebnisse bei allen Lichtverhältnissen.

Objektive

Canon EF 24-70mm 1:2,8L II USM

Dieses professionelle Standard-Zoomobjektiv bietet eine hervorragende Bildschärfe und robuste Qualität der L-Serie. Dank der konstanten Blende von f/2.8 können Sie herausragende Fotos selbst bei wenig Licht aufnehmen und die Schärfentiefe mit Leichtigkeit steuern.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Canon Professional Services

Mitglieder erhalten Zugang zum CPS-Support – lokal und auf großen nationalen und internationalen Veranstaltungen, dem Dringlichkeits-Reparaturservice und – abhängig von der Stufe Ihrer Mitgliedschaft – zum kostenlosen Verleih von Ersatzausrüstung.

Beitreten

Erfahren Sie mehr

Canon Professional Services