ARTIKEL

Beleuchtung im Freien: Umgebungsporträts mit Blitz optimieren

Fotojournalist Nikolai Linares zeigt bei einer Fotosession mit der Canon EOS R3 in einem Skatepark, wie leistungsfähig und flexibel sich das Canon Speedlite EL-1 bei Porträtaufnahmen einsetzen lässt.
Ein Skateboarder mit langen Locken springt vor einem blauen Himmel von einer Rampe.

Der dänische Fotojournalist Nikolai Linares benötigte ein flexibles Setup mit einem schnellen, leistungsfähigen Blitz, um an einem klaren, sonnigen Tag atemberaubende Umgebungsporträts aufzunehmen. Aufnahmen wie diese waren mit der Unterstützung des Canon Speedlite EL-1 für kabellose High-Speed-Synchronisation bei kurzen Verschlusszeiten möglich. Aufgenommen mit der Canon EOS R3 mit einem Canon RF 28-70mm F2L USM-Objektiv und einem Canon Speedlite EL-1 bei 28 mm, einer Verschlusszeit von 1/3200 Sek., Blende 1:3,5 und ISO 160. © Nikolai Linares

„Viele Menschen, die ich an sonnigen Tagen fotografiere, sagen, dass das doch tolles Fotowetter sei. Ich erkläre dann immer, dass Fotografen ein bedeckter, grauer Himmel am liebsten ist.“

Fotojournalist und Canon Ambassador Nikolai Linares nimmt für eine Reihe von Nachrichtenagenturen regelmäßig Porträts auf. Um den gewünschten Look zu erreichen, nutzt er dabei statt des Umgebungslichts oft künstliche Lichtquellen wie Speedlite-Blitzgeräte oder tragbare LEDs. Das ist insbesondere wichtig, damit in den dunklen Schattenbereichen, die durch helles Sonnenlicht entstehen, keine Details verloren gehen. Bei einem Auftrag für Außenaufnahmen hat Linares vor Kurzem den Skateboarder Diego Fiorese im Fælledparken Skatepark im dänischen Kopenhagen fotografiert. Dazu koppelte er ein schnelles Canon Speedlite EL-1 mit der ebenfalls sehr schnellen Canon EOS R3.

Mit beeindruckenden 30 Bildern pro Sekunde bei Reihenaufnahmen und der Möglichkeit zur Blitzsynchronisation über den elektronischen Verschluss ist die Canon EOS R3 die ideale Wahl für Porträts im Freien. Sie fängt subtile Veränderungen im Ausdruck von Porträtierten ebenso zuverlässig ein wie blitzschnelle Action.

Das Canon Speedlite EL-1 kombiniert eine flexible Steuerung der Leistung mit schnellen Ladezeiten, aktiver Kühlung und einer langen Akku-Lebensdauer und hat damit auch bei schnellen Aufnahmen keine Aussetzer. Zur zusätzlichen Erweiterung der Beleuchtungsoptionen brachte Linares einen Canon Speedlite Transmitter ST-E10 am Multifunktions-Zubehörschuh der EOS R3 an. So konnte er das Speedlite EL-1 kabellos steuern.

Linares hat seine Ausrüstung für diese Aufnahme optimal genutzt. Wie hat er das gemacht, und was rät er Fotografen, die ähnliche Porträts mit Blitz aufnehmen möchten?

Porträt-Nahaufnahme eines Mannes mit kurzem Bart, langen Locken und Wollmütze.

Dieses gestochen scharfe Porträt nahm Linares mit dem Canon RF 100mm F2.8L Macro IS USM-Objektiv auf. Er passte das Bokeh über die Objektivfunktion zur Kontrolle sphärischer Aberrationen an und nutzte wieder die High-Speed-Synchronisation des Speedlite EL-1. Aufgenommen mit der Canon EOS R3 mit einem Canon RF 100mm F2.8L IS USM-Objektiv und einem Canon Speedlite EL-1 bei einer Verschlusszeit von 1/1000 Sek., Blende 1:3,5 und ISO 160. © Nikolai Linares

Den Blitz als Hauptlichtquelle verwenden

Linares verwendet bei Außenporträts meist nur ein Speedlite – „in erster Linie, weil die Porträtierten nicht viel Zeit haben“, berichtet er. „Wenn die Sonne scheint, kann ich es als Aufhell-Licht nutzen. Das wirkt dann so, als ob ich zwei Lichtquellen hätte.“

Linares empfiehlt, einige Testaufnahmen zu machen – zuerst ohne Speedlite, um die Belichtung für den Hintergrund einzustellen, und dann mit Speedlite, um die optimale Blitzleistung zu bestimmen. Bei der Canon EOS R3 ist es außerdem möglich, vor der Aufnahme über die vertikale Belichtungsstufenanzeige im Sucher die Differenz zwischen der Belichtung mit Umgebungslicht und mit Blitz anzuzeigen.

„Bei Aufnahmen mit Sonnenlicht muss man überlegen, wie der Hintergrund ausgeleuchtet sein soll. Da Fiorese bei der Porträt-Nahaufnahme die Sonne im Rücken hatte, war sein Gesicht ohne Blitz vollständig verschattet. Es gab jedoch ein Streiflicht an Haar und Kopfbedeckung und das Licht, das durch die Bäume im Hintergrund schien.

Nachdem ich dafür alles richtig eingestellt hatte, sperrte ich Verschlusszeit, Blende und ISO. Jetzt musste ich nur noch den Blitz so einstellen, dass das Gesicht weder zu dunkel noch überbelichtet war. Dazu muss man die Entfernung des Speedlite und die Blitzleistung festlegen.“

Ein Techniker mit weißen Handschuhen reinigt den Sensor einer Canon Kamera.

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services zu erhalten.

Eine andere Möglichkeit bietet die E-TTL-Blitzautomatik (Evaluative Through-the-Lens), die berechnet, wie viel Licht der Blitz abgeben muss, und die Leistung dann entsprechend einstellt. Die Canon EOS R3 ist außerdem mit einer Option für Gesichtspriorität ausgestattet, die den Gesichts- und Augenerkennungs-AF der Kamera nutzt. Der Blitz nimmt die Messung dann erst ab dem Gesicht des Porträtierten vor. „Ich habe die Blitzautomatik verwendet, und es hat sehr gut funktioniert“, berichtet Linares. „Für diese Aufnahme habe ich aber die manuelle Einstellung verwendet, weil ich den Blitz in Kombination mit dem hellen Sonnenlicht kreativer steuern wollte.“

Ein Skateboarder aus der Froschperspektive ist kurz vor der Abwärtsbewegung, während sein Board über den Rand ragt.

Um die Dinge einfach zu halten, beschränkte sich Linares auf ein Blitzgerät. Das Canon Speedlite EL-1 lässt sich jedoch auch als Gruppenblitz mit Steuerung über den Speedlite Transmitter ST-E10 einsetzen, der außerdem High-Speed-Synchronisation unterstützt. Mit dem Multifunktions-Zubehörschuh-Adapter AD-E1 kann bei der Canon EOS R3 auch ein Speedlite mit klassischem Zubehörschuh als Master-Blitz verwendet werden. Aufgenommen mit der Canon EOS R3 mit einem Canon RF 28-70mm F2L USM-Objektiv und einem Canon Speedlite EL-1 bei 28 mm, einer Verschlusszeit von 1/4000 Sek., Blende 1:5,6 und ISO 320. © Nikolai Linares

Ein Skateboarder hockt nah an der Kamera auf seinem Skateboard.

Bei dieser Weitwinkelaufnahme brachte Linares den Blitz in eine niedrige Position und lag auch selbst auf dem Boden. „Wenn man nicht weiß, wo das Motiv ins Bild kommt, kann man Weitwinkelaufnahmen machen und das Bild später zuschneiden“, erklärt er. „Es ist zu riskant, ein Teleobjektiv zu verwenden und zu hoffen, dass das Motiv irgendwie im Bild landet.“ Aufgenommen mit der Canon EOS R3 mit einem Canon RF 28-70mm F2L USM-Objektiv und einem Canon Speedlite EL-1 bei 28 mm, einer Verschlusszeit von 1/4000 Sek., Blende 1:4,5 und ISO 320. © Nikolai Linares

Den Blitz positionieren

Mit dem Canon Speedlite Transmitter ST-E10 am Zubehörschuh seiner Canon EOS R3 konnte Linares das Canon Speedlite EL-1 aus einer Distanz bis 30 Meter fernsteuern. Anders als die Funk-Transmitter, die Linares früher nutzte, kommt der Speedlite Transmitter ST-E10 ohne Batterien aus, weil er über den Multifunktions-Zubehörschuh der Kamera versorgt wird. Außerdem lässt sich das Speedlite-Einstellungsmenü über die zentrale Menütaste direkt auf dem Kamerabildschirm anzeigen.

„Für einige Aufnahmen habe ich das Speedlite an einem Stativ montiert“, erläutert Linares. „Bei der Aufnahme, bei der Fiorese über mir steht, habe ich beispielsweise links im Bild ein Stativ platziert und den Blitzkopf so positioniert, dass das Licht nur auf sein Gesicht fiel. An seiner Hose sieht man, dass er im Gegenlicht steht.“

Bei Action-Aufnahmen an den Skatepark-Rampen hatte Linares das Speedlite EL-1 jedoch in der Hand. „Ein Stativ wäre dort zu riskant gewesen, und ich wusste auch nicht, wo genau er aufkommen würde. Wir vereinbarten, dass er von rechts ins Bild kommen, die Rampe hochfahren und dann links von mir herunterskaten würde. Damit musste ich mich darauf konzentrieren, ihn überhaupt ins Bild zu bekommen.

Ein muskulöser, oberkörperfreier Athlet mit einem gezwirbelten Schnauzbart verzieht das Gesicht vor Anstrengung, während er zwei Gymnastikringe umklammert.

Was ist ausschlaggebend für ein bestechendes Sportporträt?

Canon Botschafter Łukasz Skwiot erklärt seine Herangehensweise an die Sportporträtfotografie und gibt wichtige Branchenratschläge, um in diesem Genre erfolgreich zu sein.

Die Canon EOS R3 und das Speedlite El-1 funktionieren zusammen sehr gut“, berichtet Linares weiter. „Der Blitz kann die Arbeit mitunter bremsen, weil er aufgeladen werden muss usw. Das war hier jedoch nicht der Fall.“

Ein Skateboarder in einer Skatepark-Cradle sitzt mit den Armen um die Knie auf seinem Skateboard.

Dieses Bild wurde ohne Speedlite EL-1 aufgenommen und zeigt, wie Linares mit den vorhandenen Schatten arbeitet. „Ich wollte sicherstellen, dass Fiorese so positioniert war, dass seine Kopfbedeckung im Schattenbereich hinter ihm lag“, erklärt er. „Ich versuchte, so sauber wie möglich zu arbeiten, damit der Fokus auf seinem Gesicht lag.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS R3 mit einem Canon RF 28-70mm F2L USM-Objektiv bei 41 mm, einer Verschlusszeit von 1/4000 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 200. © Nikolai Linares

Die Schatten kontrollieren

Allen, die gerade erst in den Blitzeinsatz für Umgebungsporträts einsteigen, empfiehlt Linares, aus einer Position zu fotografieren, bei der man nicht direkt vor der Sonne ist. Das gilt insbesondere für die Herbst- und Winterzeit, in der die Sonne den ganzen Tag eher niedrig steht. „Sonst kann der eigene Schatten vor einem ins Bild fallen“, erklärt er. „Dasselbe gilt auch für ferngesteuerte Speedlites auf Stativen.

Bei Aufnahmen an sonnigen Tagen gibt es also eine Menge zu bedenken – man muss auf die Schatten achten und die verdunkelten Motivbereiche mit Blitz aufhellen.“

Ein Skateboarder löst sich an einem sonnigen Herbsttag von seinem Board.

Linares setzte bei allen Aufnahmen auf den erweiterten Autofokus der Canon EOS R3. „Fiorese wurde superschnell erkannt, sobald er ins Bild kam“, berichtet er. „Zunächst fokussierte die Kamera den Hintergrund, aber sobald Fiorese ins Bild kam, wechselte sie zu ihm. Das habe ich so noch nicht erlebt.“ Aufgenommen mit der Canon EOS R3 mit einem Canon RF 28-70mm F2L USM-Objektiv und einem Canon Speedlite EL-1 bei 28 mm, einer Verschlusszeit von 1/160 Sek., Blende 1:16 und ISO 200. © Nikolai Linares

Den Blitz als Aufhell-Licht einsetzen

Eine klassische Technik für überzeugende Außenporträts an sonnigen Tagen besteht darin, die Belichtung auf die Lichter einzustellen und die Schatten per Aufhellblitz auszuleuchten. Wird jedoch eine große Blende eingestellt, um die Schärfentiefe zu verringern oder Motive in schneller Bewegung festzuhalten, ist ein Speedlite nötig, das auch bei kurzen Verschlusszeiten zuverlässig synchronisiert.

Das Canon Speedlite EL-1 und der Speedlite Transmitter ST-E10 unterstützen beide die kabellose High-Speed-Synchronisation. Linares nutzte diese Möglichkeit, um Fiorese bei Verschlusszeiten von 1/4000 bis 1/6400 Sek. im Sprung einzufangen.

„Bei einer Aufnahme wollte ich versuchen, ihn in der Luft festzuhalten und trotzdem etwas Bewegung in die Aufnahme zu bringen. Also stellte ich die Verschlusszeit auf 1/160 Sek. ein. Dadurch sind seine Füße und Arme in Bewegung. Er ist in der Aufnahme gestürzt, aber ich mag das Bild – es zeigt, dass beim Skateboarden nicht immer alles so läuft, wie man es gern hätte.“

Ein Skateboarder oben in einer Skatepark-Cradle mit gelb gekacheltem Rand.

„Beim ersten Versuch für diese Aufnahme war das Speedlite EL-1 auf seinem Mini-Stativ angebracht“, verrät Linares. „Das Licht fiel jedoch zu sehr in Richtung Sonne und hellte die Schatten auf Fiorese nicht wirklich auf.“ Mit dem Speedlite auf dem Boden direkt rechts neben dem Bildausschnitt war das Problem gelöst. Die High-Speed-Synchronisation des Speedlite stellte dann sicher, dass der Blitz genau im richtigen Moment ausgelöst wurde. Aufgenommen mit der Canon EOS R3 mit einem Canon RF 28-70mm F2L USM-Objektiv und einem Canon Speedlite EL-1 bei 36 mm, einer Verschlusszeit von 1/3200 Sek., Blende 1:3,5 und ISO 250. © Nikolai Linares

Den Blitz für maximale Leistung manuell steuern

„Es war ein sehr heller Tag. Ich wusste also, dass das Speedlite viel zu tun haben würde“, erläutert Linares. „Da wir bei vollem Sonnenlicht arbeiteten, brauchte ich für fast alle Aufnahmen die maximale Blitzleistung. Ich stellte das Speedlite im manuellen Modus auf 1/1 ein, sodass es mit voller Leistung blitzte, wenn ich den Auslöser drückte. Bei den Reihenaufnahmen der Canon EOS R3 mit 30 Bildern pro Sekunde blitzte das Speedlite natürlich nicht 30-mal mit voller Leistung. Ich hatte trotzdem viele Optionen zur Auswahl.“

Das Speedlite EL-1 ist mit einer Leistung, die sich fein abgestimmt auf ein 8192tel der vollen Leistung herunterregeln lässt, nicht nur ein leistungsstarkes Tool für Blitzaufnahmen bei heller Sonne – es ist auch mit einem integrierten zweifarbigen LED-Hilfslicht ausgestattet. „Da ich bei heller Sonne fotografierte, brauchte ich es bei dieser Aufnahme nicht. Aber ich würde diese Möglichkeit auf jeden Fall nutzen, weil ich sehr gern Porträtaufnahmen bei wenig Licht mache“, berichtet Linares. „Im Winter habe ich meist kleine LED-Lampen dabei. Wenn es dunkel genug ist, könnte das Hilfslicht des EL-1 diese Funktion mit übernehmen.“

Verfasst von Marcus Hawkins


Die Ausrüstung von Nikolai Linares

Das Kit, das die Profis für ihre Fotos verwenden

Die Ausrüstung von Nikolai Linares mit Kameras, Objektiven und Zubehör von Canon.

Kamera

Canon EOS R3

Eine Kamera, mit der du Sport, Wildlife und Nachrichten wie nie zuvor aufnimmst. Mit dem Augen- und Gesichtserkennungs-AF lassen sich Motive blitzschnell und ultrapräzise fokussieren. „Sobald Fiorese ins Bild kam, fokussierte die Kamera ihn“, berichtet Linares. „Das habe ich so noch nicht erlebt.“

Objektive

Zubehör

Canon Speedlite EL-1

Ein hochentwickeltes Speedlite Blitzgerät, das hervorragende Zuverlässigkeit und fortschrittliche Hochgeschwindigkeitsleistung in einem robusten, witterungsbeständigen Gehäuse bietet.

Ähnliche Artikel

  • Ein Schwarzweißbild eines Mannes in einem Smoking, der einen Löffel Kuchen isst, wobei auf der Wand hinter ihm Schatten zu sehen sind, die mehr von der Szene zeigen und offenbaren, dass jemand anderer den Löffel hält.

    ARTIKEL

    Wie der Blitz in deine Reportage passt

    Canon Botschafter Fabio Mirulla erklärt, wie innovative Blitz-Techniken, die er für die Hochzeitsfotografie verwendet, auch im Fotojournalismus ihren Platz finden.

  • Eine Actionaufnahme, gemacht mit einem Canon Speedlite EL-1, zeigt einen Stuntradfahrer, der eine Steintreppe hinunter fährt, wobei ein Sprühregen aus Wassertropfen vom Blitz eingefangen wird.

    ARTIKEL

    Schnelle Bewegungen mit dem Speedlite EL-1 einfrieren

    Actionsport-Fotograf Dave Mackison verrät mehr über das erste professionelle Shooting mit dem leichten, leistungsstarken Profi-Blitzgerät.

  • Ein dunkelhaariger Junge, der Kickbox Handschuhe trägt, steht mit vor dem Gesicht und die Brust gehobenen Fäusten in Kampfposition vor einem schwarzen Hintergrund.

    ARTIKEL

    Kickbox-Reportage mit der EOS R3

    So konnte der Fotojournalist Nikolai Linares mit der neusten schnellen Systemkamera den Kampf eines Jungen für sportlichen Erfolg festhalten.

  • Ein Snowboarder, der auf einem schneebedeckten Felsvorsprung vor einem goldenen Sonnenuntergang einen Sprung ausführt.

    ARTIKEL

    Profi-Tipps für perfekte Belichtung mit Blitz bei wenig Licht

    Der Mentor für die Redline Challenge, Lorenz Holder, erklärt seine drei Lieblingstechniken für Sonnenuntergänge und Nachtaufnahmen mit Blitz.

  • Newsletter sichern

    Hier klicken, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.