Canon imagePRESS C650: Perfekt für den Einstieg in die hochwertige und vielseitige Digitaldruckproduktion

WIEN, 13. März 2017 - Canon erweitert sein marktführendes Portfolio von Digitaldrucksystemen der imagePRESS Serie mit der Einführung der neuen imagePRESS C650. Das neue Modell erreicht eine Geschwindigkeit von 65 Seiten pro Minute und bietet internen Druckzentren, Agenturen, Marketing- und Designabteilungen sowie kleinen Dienstleistungsbetrieben einen Einstieg in die Produktion spezialisierter Anwendungen. Die neue imagePRESS C650 eröffnet Anwendungsfelder, die zuvor aufgrund fehlender Funktionalität in der Endverarbeitung und mangelnder Workflow-Integration nur beschränkt zugänglich waren. Das System ist ab sofort verfügbar.

iPC 650_POD_saddle.jpg


Die imagePRESS C650 basiert auf der selben Druckwerk-Plattform wie die im September 2016 eingeführte imagePRESS C850 Serie und bietet die gleiche Kombination von beständig hoher Druckqualität, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit wie die anderen Modelle der Serie. Zugleich übernimmt sie weitere professionelle Endverarbeitungsoptionen der imagePRESS C850 Serie und überführt sie in das Einstiegssegment der Produktionsdrucksysteme.

Alfred Zmek, Product Business Developer bei Canon Austria, erklärt: „Für interne Druckzentren und kleine Druckdienstleistungsbetriebe, die sich bisher auf weniger komplexe Druckanwendungen konzentriert haben, bietet die imagePRESS C650 eine Möglichkeit zur Differenzierung in hochwertige Anwendungen mit professioneller Endverarbeitung, wie beispielsweise Kataloge, Broschüren, Direktmailings, Duplex-Banner und Briefumschläge sowie andere hochwertige Marketingmaterialien.”

Zmek ergänzt: „Für diese Art von Kunden gewinnt die Flexibilität, das Farbmanagement und die Kreativität zunehmend an Bedeutung. Dieser wachsende Bedarf verlangt ein Einstiegs-Produktionsdrucksystem, das mit anderen Digitaldrucksystemen im Betrieb des Kunden direkt verbunden werden kann und zu einem Preis erhältlich ist, der diese Anwendungen tragfähig macht. Mit der imagePRESS C650 können wir diese Lösung bieten.”

Die für die imagePRESS C650 verfügbaren Endverarbeitungsoptionen umfassen einen Broschürenfrontschneider mit optionalen zusätzlichen Zweiseitenbeschnitt, eine Inline-Falzeinheit, eine Zuschießeinheit, ein GBC Loch- und Stanzsystem mit integrierter Rillfunktion sowie eine Hefteinheit. Das System ermöglicht außerdem den Duplex-Banner-Druck und bietet Kunden damit die Möglichkeit, ihr Anwendungsspektrum zu erweitern.

Besonders wichtig: Die neue imagePRESS C650 bietet flexible Workflow-Optionen durch die Unterstützung einer Reihe von digitalen Front-End-Controllern einschließlich PRISMAsync und dem neuen EFI Fiery imagePRESS Server H300.

Kunden in Büroumgebungen können die imagePRESS C650 über den imagePRESS Printer Kit in bestehende Systeme integrieren. Über die multifunktionale eingebettete Anwendungsplattform (MEAP) lässt sie sich außerdem nahtlos zusammen mit Office-Workflow-Systemen wie uniFLOW einsetzen.

Zmek abschließend: „Für Kunden eröffnen sich mit der imagePRESS C650 neue Wachstumschancen und Möglichkeiten zur Differenzierung – entweder über die Anwendungen, die sie anbieten können oder durch die höhere erzielbare Druckqualität. Beides versetzt sie in die Lage, ihre Kundenbasis ausbauen zu können. Wichtig ist, dass wir verstehen, welchen Herausforderungen unsere Kunden gegenüberstehen und dass wir gemeinsam mit ihnen daran arbeiten, diesen erfolgreich zu begegnen. Die Weiterentwicklung der imagePRESS Familie ist ein perfektes Beispiel dafür, wie spezielle Kundenanforderungen durch den Ausbau einer bewährten Technologie erfüllt werden.”

Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Stand: März 2017

Informationen zu Canon Business Produkten und Lösungen unter: www.canon.at/business

Weitere Informationen

imagePRESS C650 Fotos